Autor Thema: Mordain - Die Insel der Druiden  (Gelesen 22190 mal)

Orgrim Doomaxe

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #45 am: 20. Juni 2008, 01:44:12 Vormittag »
Zitat
Zitat
Zitat
- Manöver- und Schadensbonus +2/+2 wären 4 EP
 
Ein Waffenmeister müsste dafür aber 8 EP ausgeben. Also Kosten hochschrauben!
Nach welchen Regeln spielst du? jeder Bonus kostet 2 EP. Hier werden zwei Boni vergeben, also kostet das 4 EP.
Ich verstehe die Regeln so, dass ein Bonuspunkt ein +1/0 oder 0/+1 ist und nicht ein +1/+1.
Ein Bonuspunkt kosten 2 EP und hier werden 4 vergeben.
Dementsprechend wären die 8 EP von Lori Lerchenschrei korrekt.

Aber ich sehe schon, hier scheinen verschiedene Ansichten zu bestehen.
(Ist bei diesem speziellen Fall nicht das erste Mal ;) )

Eventuell könnte NaSta ein offizielles Statment geben?

Offline tger

Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #46 am: 21. Juni 2008, 03:13:10 Nachmittag »
Schau mal hier: anderes thema
Da erklärt NaSta, das ein Bonus +1/+1 bedeutet.
Nicht alles so ernst nehmen.
_____________________________

Autor des Magie-Kompendiums

StefanJ

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #47 am: 9. November 2008, 08:38:16 Vormittag »
Dann stell ich mal hier fragen zu den Riastradh:

Da die Informationen zu dem Thema im GRW2 sehr vage gehalten wurden, würde ich gerne mehr über den Glauben, bzw. die Lehren der mordainschen Riastradh lesen.

Kann man da nicht schonmal ein wenig mehr zu erfahren? Zumindest eine grobe Erklärung was mit der im Mordain Abschnitt erwähnten Dreifaltigkeit der Natur zu tun hat. Es würde mir missfallen eine offensichtlich religiös/sprituell motivierte Hexenkriegerin zu spielen, die zu ihrem Glauben nicht mehr sagen kann als "Ich verehre die Muttergöttin, wobei ich nicht mehr über sie weiß, als dass sie Rüstungen als feige und daher aus irgendeinem Grund als Männersache ansieht und dreifaltig ist, was immer das bedeuten soll."

Kannst du, MoonVampire, ein paar Informationen dazu preislegen, zumindest was ein Charakter den anderen in der Gruppe über sich erzählen würde? Nützlich wär's schon, da ja auch ein Archetyp eine Kriegsdruidin ist.

MoonVampire

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #48 am: 20. November 2008, 05:31:39 Nachmittag »
Die Göttin, die die Riastradh anbeten, ist Morrigan; Drillingsschwester zu Ana und Erin. Morrigan soll die Aspekte Kampf und Tod geben können und wie ihre Schwestern nimmt sie nur Frauen in ihren Dienst. Priesterinnen der Morrigan sind meist voller Leben und Leidenschaft. Da sie wissen wie kurz das Leben sein kann, wird es in vollen Zügen genossen. Der Aspekt Tod hat in dieser Religion also viel mit Lebenslust zu tun.
Ich hoffe, das hilft schon etwas weiter?

StefanJ

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #49 am: 29. November 2008, 09:28:02 Vormittag »
Ja, danke, das hilft schon ein ganzes Stück weiter. ;)  

Krezor

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #50 am: 23. September 2009, 12:28:19 Nachmittag »
Hi,

mich würde eure Meinung zu einem Charakterkonzept interessieren:
Ich denke an ein Mädchen, das als naturbegabte Tiermeisterin einem Schwanen-Drudien begegnet. Würde er sie unterrichten? Ist es überhaupt möglich, Eala-Druiden auf dem Festland auftauchen zu lassen?

MoonVampire

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #51 am: 23. September 2009, 01:21:25 Nachmittag »
@Krezor:
Ja, es ist möglich, Schwanendruiden auf dem Festland zu begegnen. Grade für flugfähige Druiden ist es üblich, eine oder mehrere Reisen zu unternehmen. Eala-Druiden könnten z.B. nach neuen Kräutern suchen, von besonders schönen Naturwundern, Gebäuden, Gemälden etc. gehört haben oder wegen persönlichen Gründen (ihr Partner wurde verbannt oder kommt sogar vom Festland) unterwegs sein.

Ob dieser Druide das Mädchen unterrichten würde: möglich; sie muss die Religion der Mordainer (also das Druidentum) komplett annehmen; hilfreich wäre es, wenn sie einen Schwan als Tiergefährten hätte oder Eala irgenwie sein Zeichen geben könnte und sie müsste besonders schön und/oder anmutig sein (was als Zeichen Ealas gedeutet wird)

Krezor

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #52 am: 23. September 2009, 05:48:07 Nachmittag »
danke sehr!
das mit dem zeichen ist kein problem, wozu geb ich denn 15 CP für aussehen aus^^
und mit der religion sollte sie keine probs haben
« Letzte Änderung: 23. September 2009, 05:48:42 Nachmittag von Krezor »

Offline Silverhawk

Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #53 am: 28. November 2009, 01:44:56 Vormittag »
Hiho, von mir auch ein paar Fragen, sowohl zum Druidentum im allgemeinen als auch zu ein paar Mechanischen Dingen bezüglich der Tierform

Zuallererst einmal: Wie weit ist das Regelwerk denn an und für sich? Mich juckt's nämlich ausschließlich bei der Insel in den Fingern, und nachdem ich heute zum ersten Mal Xirr Nagesh in der Hand hatte, will ich auch dass die Druiden etwas mehr Liebe bekommen...

1.) [Inhaltlich] Gibt es Druidentum in allen Völkern, bzw. haben gewisse Völker eine Affinität zu Druidentum?

2.) [Inhaltlich] Wie stehen die Druidenzirkel zueinander? Ich weiß, das wird im Kapitel zu Mordain schon angesprochen, aber gerade die Bärendruiden werden da wegen ihrer Häufigkeit auf dem Festland etwas ausgespart, glaub ich... Werden die von den Druiden als Außenseiter behandelt, weil sie nur noch vereinzelt auf Mordain leben? Oder fällt das aus dem Bereich des Buches raus, weil's eben nicht Mordain ist?

3.) [Regeln] Sind Druiden in der Lage, andere Tiergestalten zu erlernen, bzw. irgendwie ihre verliehene Tiergestalt zu verbessern? Bei uns in der Gruppe gilt bisher die Hausregel, dass Stufen in Tiermeister statt auf einen Tiergefährten auch auf die Tierform des Druiden angewendet werden können (also die 8 Punkte an Vorteilen), aber vielleicht ist da sogar irgendwie was offizielles in Planung? Besonders interessiert mich, ob es möglich ist, die Runde zur Verwandlung auf eine Freie Aktion zu verkürzen.

4.) [Inhalt/Regeln] Wie genau Kämpfen die Druiden normalerweise? Ist es üblich, die Tierform anzunehmen (also bei Torc, Madadh Alaidh und Ard z.B.), wenn es zum Kampf kommt, selbst wenn man Körperlich auch so gut gebaut ist? Rein regeltechnisch sind die Tierformen ja meist nicht von Vorteil zu bewaffnung und meist höheren Kampfskills, aber wie sieht das vom Flavor her aus? Wenn sie als Tiere in den Kampf ziehen, gibt es dann spezielle Rüstungen für sie (also "mehr" als die 08/15 Rüstung für Reittiere aus dem GRW)?

5.) [Inhalt] Es wäre mal interessant zu erfahren, wie genau die Druiden ihre Tiergestalt im allgemeinen sehen. Als eine verliehene Gabe der Krafttiere? Als eine Manifestation ihres eigenen Glaubens (also einer Kraft, die ihre eigene ist)?
« Letzte Änderung: 30. November 2009, 04:22:54 Nachmittag von Silverhawk »

MoonVampire

  • Gast
Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #54 am: 6. Dezember 2009, 07:48:36 Nachmittag »
Zu deinen Fragen, soweit ich sie beantworten kann:

1.) [Inhaltlich] Gibt es Druidentum in allen Völkern, bzw. haben gewisse Völker eine Affinität zu Druidentum?

Das Druidentum ist besonders stark in Mordain, Gwynor und Vanarheim. In anderen Völkern kann es ebenfalls vorkommen, wobei besonders die Sidhe und die Dunkelelfen nur extrem wenig Neigung dazu haben dürften.

2.) [Inhaltlich] Wie stehen die Druidenzirkel zueinander?

Üblicherweise gilt bei den Druidenzirkel: der Zirkel gegen alle anderen und alle Zirkel zusammen gegen die "Ungläubigen"
Mit den Bärenzirkel haben Mordainer nur noch wenig zu tun, es gibt Kontakte und Beziehungen, aber eher vereinzelt. Mehr Infos zu diesem Zirkel wird es dann wohl eher bei Gwynor geben.

3.) [Regeln] Sind Druiden in der Lage, andere Tiergestalten zu erlernen, bzw. irgendwie ihre verliehene Tiergestalt zu verbessern?

Nein, zumindest nicht über ihre Druidenkraft. Die Möglichkeit, sich durch Hexerei oder andere Magie zu verwandeln, wird jedoch nicht ausgeschlossen.
Auch die Verbesserung der Tiergestalt der Druiden ist nicht vorgesehen (kannst Du natürlich in Deiner Gruppe handhaben, wie es für Euch am besten passt). Sollte der Druide im Spiel jedoch körperliche Vorteile erringen (durch Krafttraining oder was auch immer), übertragen diese sich auch auf die Tiergestalt (also, ein Eichhörnchen-Druide, der Gewichte gestemmt hat, wird dann auch ein kräftiges Eichhörnchen ;) )

4.) [Inhalt/Regeln] Wie genau Kämpfen die Druiden normalerweise? Ist es üblich, die Tierform anzunehmen (also bei Torc, Madadh Alaidh und Ard z.B.), wenn es zum Kampf kommt, selbst wenn man Körperlich auch so gut gebaut ist? Rein regeltechnisch sind die Tierformen ja meist nicht von Vorteil zu bewaffnung und meist höheren Kampfskills, aber wie sieht das vom Flavor her aus? Wenn sie als Tiere in den Kampf ziehen, gibt es dann spezielle Rüstungen für sie (also "mehr" als die 08/15 Rüstung für Reittiere aus dem GRW)?

Üblicherweise kämpfen die Druiden, die kämpferisch veranlagt sind, in ihrer Menschengestalt (die Waffen sind einfach tödlicher). Nicht-kämpferisch veranlagte Druiden werden Kämpfe wohl eher magisch unterstützen bzw. auch in Tierform anders agieren können (über den Feind hinwegfliegen und Nachwuchs abschneiden u.ä.).
Eine Ausnahme sind die Siorc (Hai) und Ron (Seehund), die üblicherweise in Tierform kämpfen, jedoch nur, wenn sie im Wasser sind (was sie meistens sind)
Und Mordainer Druiden tragen weder als Tier noch als Mensch Rüstung!

5.) [Inhalt] Es wäre mal interessant zu erfahren, wie genau die Druiden ihre Tiergestalt im allgemeinen sehen. Als eine verliehene Gabe der Krafttiere? Als eine Manifestation ihres eigenen Glaubens (also einer Kraft, die ihre eigene ist)?

Druiden sehen die Tiergestalt (die ja eine besondere Fähigkeit ist, die man mit der 3.Stufe erringt), als eine Gabe ihres Krafttieres; ebenso wie die anderen Zauber, die ihnen von ihrem Krafttier verliehen werden

Ich hoffe, Du kommst damit weiter?

Offline Silverhawk

Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #55 am: 7. Dezember 2009, 05:52:55 Nachmittag »
Joa, danke... Das hilft schon enorm viel weiter^^

Offline Deedlit

Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #56 am: 3. Januar 2010, 12:00:17 Nachmittag »
Hi,

ich bin neu hier im Forum und habe auch noch sehr wenig Rollenspielerfahrung. Nach langem suchen habe ich nun endlich eine Rollenspielgruppe für Arcane Codex aufgetan und plane jetzt meinen ersten char.

Zunächsteinmal vorweg.
Ich spiele eine Fee und habe mir überleget sie als Feuerelementaristin und Druidin im Zirkel des Ard auf die Welt loszulassen.
Was haltet ihr von dieser Mischung?
Ist sie in der Welt von Arcane Codex denkbar?
Da wir in unserer Gruppe zwei Nahkämpfer, einen Fernkämpfer und einen Hexer haben dachte ich ich könnte die Gruppe so mit Zaubern unterstützen, zur Not als Bär ins Kampfgeschehen eingreifen und wenn es nötig ist auch heilen.
Oder welche sinvollen Kombinationen gibt es eurer Meinung nach noch?

Dann noch einige Fragen zu den Druiden an sich.

Wie gliedern sich die Druiden des Ard in die Welt ein?
Ich weiß jetzt schon, dass die wenigsten von ihnen auf Mordain leben. Aber welche Position bekleiden sie in der Welt an sich?
Leben sie zurückgezogen oder greifen sie auch aktiv ins geschehen mit ein?
Leben sie versteckt?
Sollte ich mich als Druide in einer Gruppe (nach außen) als solcher zu erkennen geben?
Warum leben die Druiden vom Zirkel des Ard nicht (oder nicht mehr?)
auf Mordain?

Ich freue mich schon auf eure Antworten.
Liebe Grüße

Deedlit


 

Offline Silverhawk

Mordain - Die Insel der Druiden
« Antwort #57 am: 7. Februar 2010, 04:29:28 Nachmittag »
Also ich kann dir wenn du möchtest mal meine Erfahrungen mit der Kombination Fee - Bärendruide schildern...

Heilen in AC ist SEHR stark... Ein Matrixring der Stufe 4 entspricht 2 Wundgraden extra für einen Charakter. Dazu kommt die Tatsache, dass du in der Lage bist, Heiltränke herzustellen und du kannst die Lebenserwartung der Gruppe enorm steigern. Nimm dazu allerdings auf jeden Fall Wunden Behandeln, um die Gruppe in den "magischen Bereich" zu bringen, in dem deine Heilzauber greifen.

Ich selbst bin beim Spielen immer auf zwei Sachen gestoßen, eine kurz- und eine langfristig problematisch:

1.) Du musst nach dem Kampf unbedingt noch halbwegs einsatzfähig sein, da deine Zauber die Gruppe wieder auf die Beine bringen sollen. Das bedeutet einerseits, dass du Arkane Kraftpunkte sparen musst und andererseits, dass du dich nicht rücksichtslos in den Kampf werfen kannst. Deine Bärengestalt hat jedoch weder guten VW noch gute Rüstung, weshalb du einstecken wirst, solltest du dich in den Kampf werfen. Hier ist besonders die Regel mit dem "Aufrunden auf den nächsten Wundgrad" nervig, denn das ist quasi unnötiger Schaden, den du oftmals noch draufbekommst...

2.) Druidenmagie ist eben keine Kampfschule, und genau da beginnt das Problem für die Charakterentwicklung (punktemäßig). Gerade als Fee stehen einem manche Kampfschulen nicht so offen wie anderen, und besonders wenn die "Starthilfe" bei der Charaktererstellung fehlt, muss man halt mit gammligem Schaden klarkommen. Ich bin mir nicht sicher, inwiefern Feuermagie da gegensteuern kann, doch sicherlich sind auch da die ersten Stufen nicht so wirklich nützlich im Kampf, besonders weil eben die KP gespart werden müssen für eventuelle Heilzauber. Ausserdem ist die Halbgestalt-Lektion für Feen eher unbrauchbar, weil Boni auf die Körperlichen Attribute addiert werden...

Was das Bekanntgeben von deiner Druidenmagie angeht wird das in der Gruppe kaum zu vermeiden sein (Heilzauber kann halt nicht jeder), jedoch nach außen solltest du es eher geheim halten, weil ja oftmals eine andere Religion vorherrscht und dann Druidentum Ketzerei bedeutet.

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal