Autor Thema: [Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)  (Gelesen 4393 mal)

Narsiph

  • Gast
[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« am: 5. November 2008, 06:04:04 Nachmittag »
Hallo,

jeder darf einmal die Welt beherrschen und so waren die Krask auch mal die Ownaz :P Gut, ohne lange Rede:

Name: Nor'skrim oder auch Eiskrask

Stärke: +1
Konstitution: +1
Wahrnehmung: +1
Intelligenz: -1
Charisma: -1

Vor & Nachteile:

Kälteimmun: +8 auf SR gegen natürliche Kälte
+4 auf SR gegen magische Kälte

Die Zähne der Nor'skrim sind längst nicht so scharf wie die der Wüsten/Schungelkrask und machen mit einem Biss nur 1w10/2 T Schaden.

Die Schuppen der Nor'skrim haben sich verändern und bieten nur einen natürlichen RS gegen natürliche/magische Kälte

Hitzeempfindlich: -8 auf SR gegen natürliche Hitze
-4 auf SR gegen magische Hitze

Nor'skrim werden höchstens 50 Jahre alt und sind mit 14 Jahren voll erwachsen.

Die Nor'skrim sind ruhige Zeitgenossen und können nur schwer verspottet werden. +2 auf den GW gegen Verspotten.

Offline CertusRaven

[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« Antwort #1 am: 5. November 2008, 11:11:43 Nachmittag »
Ich bin schrecklich, weil ich nun mit Echsen und Kaltblüter und sowas anfange, aber ich kann nicht anders. Und die Schungelkrask find' ich toll! :D

Das mit dem "RS gegen Kälte" würde ich weglassen. Gegen Kälte braucht man keinen RS, gegen Kälte braucht man Kältewiderstand aka Boni auf die SR gegen Kälte. Gib' den Jungs ruhig ihren normalen RS oder eben keinen, dafür dann halt ein besonders filigranes, feines Schuppenkleid. (Mir kommen gerade im Sonnenlicht schimmernde eisblaue Krask in den Sinn, schmaler als gewöhnliche Krask, eleganter mit edleren Zügen - die durch ihr Erscheinungsbild/ sehr feines Schuppenkleid statt des RS einen Bonus von +2 auf Beeindrucken-Proben bekommen.)

"Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." (Terry Pratchett)
"Nur der chaotische Geist ist auf der Suche nach der Freiheit." (Jiddu Krishnamurti)

Offline tger

[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« Antwort #2 am: 6. November 2008, 07:57:37 Vormittag »
Zitat
Hallo,

jeder darf einmal die Welt beherrschen und so waren die Krask auch mal die Ownaz :P Gut, ohne lange Rede:

Name: Nor'skrim oder auch Eiskrask

Stärke: +1
Konstitution: +1
Wahrnehmung: +1
Intelligenz: -1
Charisma: -1

Aufschläge und Abzüge bei den Attributen sollten sich die Wage halten.

Zitat
Vor & Nachteile:

Kälteimmun: +8 auf SR gegen natürliche Kälte
+4 auf SR gegen magische Kälte

Die Zähne der Nor'skrim sind längst nicht so scharf wie die der Wüsten/Schungelkrask und machen mit einem Biss nur 1w10/2 T Schaden.

Die Schuppen der Nor'skrim haben sich verändern und bieten nur einen natürlichen RS gegen natürliche/magische Kälte

Hitzeempfindlich: -8 auf SR gegen natürliche Hitze
-4 auf SR gegen magische Hitze

Nor'skrim werden höchstens 50 Jahre alt und sind mit 14 Jahren voll erwachsen.

Die Nor'skrim sind ruhige Zeitgenossen und können nur schwer verspottet werden. +2 auf den GW gegen Verspotten.
Hitze und Kälte geht klar, das gleicht sich aus.
Reduziertes Alter ist OK. Das mit den Zähnen würd ich aber wieder rausnehmen.
Kein RS ist deine Entscheidung, aber RS gegen Kälte macht, wie bereits erklärt wenig sinn. Schreib lieber, Schaden durch Kälte wird bei den Krask immer um 1 reduziert, aufgrund bestimmter Proteine im Blut. (hab mal irgendwo gehört, dass es sowas gibt)
Das mit dem GW ist OK.


Grundsätzlich stimm ich aber Certus zu, Echsen und Kälte ist nicht so ne gut Kombo!
Nicht alles so ernst nehmen.
_____________________________

Autor des Magie-Kompendiums

Offline Phinix

[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« Antwort #3 am: 6. November 2008, 07:24:41 Nachmittag »
Unabhängig von den ganzen Werten etc.
was wollen/wollten die Krask da oben? Ein vernünftiger Hintergrund wäre da schön.
Wie haben sie zwischen all den Frostriesen, Trollen, Zwergen, Rhunierer und anderen kälteliebenden Bewohnern überlebt. Warum haben sie sich angepasst - wenn überhaupt wäre da eine "alte" Mutation anstelle einer ganzen Rasse nicht sinnvoller? Versteh mich nicht falsch, aber nach dem AC-Hintergrund haben die Echsen nunmal auf eine Klimaerwärmung gesetzt (besonders deutlich im Saphiraquellenband hervorgehoben) und selbst Atlanthea hat den Norden in Ruhe gelassen (Goremound/Thalmora als nördlichster Außenposten). Wieso sollten also die hitzeabhängigsten Kreaturen auf ganz Kreijor sich dort oben ausbreiten und dazu noch langfristig überleben?
Sei immer der welcher verschwindet,
während sich der Held opfert...



Fanschreiberling von Aviandor, Doppelaxtkönigreich, Khoras, Skarland und Erstschreiber einer Fansammlung, wo andere es besser weiter führen

Pirateninseln-von-Aviandor-Autor

Narsiph

  • Gast
[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« Antwort #4 am: 7. November 2008, 04:50:24 Nachmittag »
Naja,

die Evolution ist schon immer seltsam gewesen. Seht euch mal die seltsamste Gattung an: Den Menschen. Kann viel, vernichtet sich selbst und ist äußerst anpassungsfähig.

Zum Grund warum ausgerechnet Krask dort oben sich niedergelassen haben: Warum haben sich Trolle im Süden niedergelassen :) Naja, mir gefällt die Idee an sich gut und es soll bis jetzt nur Diskussionsstoff sein denn um Geschichte und Hintergrundinformationen mache ich erst wenn feststeht das die Mehrheit der Spieler sich einen Eiskrask vorstellen können.

Die Kritiken habe ich angenommen und ich werde das ganze noch einmal überarbeiten. Zuerst auf dem Papier und dann im Forum nachbearbeiten.

grüße: Narsiph

Orgrim Doomaxe

  • Gast
[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« Antwort #5 am: 7. November 2008, 06:05:06 Nachmittag »
Zitat
Geschichte und Hintergrundinformationen mache ich erst wenn feststeht das die Mehrheit der Spieler sich einen Eiskrask vorstellen können.
Es ist einfacher sich etwas Vorzustellen, wenn man eine Geschichte und Hintergrundinformationen hat ;)

Offline Phinix

[Rasse] Nor'Skrim (Kraskart - Nord bzw Eiskrask)
« Antwort #6 am: 7. November 2008, 11:00:46 Nachmittag »
Zitat
Naja,

die Evolution ist schon immer seltsam gewesen. Seht euch mal die seltsamste Gattung an:

Die Kritiken habe ich angenommen und ich werde das ganze noch einmal überarbeiten. Zuerst auf dem Papier und dann im Forum nachbearbeiten.

grüße: Narsiph
Evolution ist nicht seltsam, sondern verläuft nach 3-4 (nach Darwin) oder 1-2 (nach den Neodarwinisten) Vorgängen, welche bedingt nachvollziehbar sind. Ich beschränke mich mal auf zweiteres. Da ist es eine große Portion Zufall und eine weitere Portion Shift (Äußere Einflüsse, z.B in Richtung Vulkanausbruch/Flutwelle auf ner einsamen Insel wo die Gattung davor vorkam und danach nicht oder in Kältestarrefallen und deswegen aufgefressen werden). Da aber Evolution nicht direkt von Heute auf Morgen passiert (zumindest nicht für die ganze Gattung) und wir lediglich einen Spielraum von maximal 6000 Jahren haben (will auch da gerade nicht nachschauen), ist es ungünstig die Evolution heranzuziehen. Der dritte Punkt wäre Selektion (positive und negative) gewesen, aber da hätten die Schuppenhäuter noch schlechtere Karten.

Die Elfen haben sich durch "göttliche Intervention" gespalten.
Bei Trollen ist es bedingt ähnlich. Ich bin gerade zu träge die drei Meter zu meinem Saphiraquellenband zu gehen, deswegen muss es nicht Hundertprozentik stimmen: Troll existierten vor der Herrschaft der Drachenmutter noch überall auf Kreijor. Die Krask brauchten es schön warm und die Drachenmutter sorgte für eine Erwärmung. So zog es die meisten Trolle gen Norden zu Amons kleinen Bruder Vanar. Da aber die wenigen zurückgebliebenen bei der Befreiung des zukünftigen Saphira eine große Rolle gespielt haben und auch fest im Glauben zu Almon waren, aber unter ihrem Fell litten, wurde ihre Treue dahingehend gedankt, dass sie jegliche Körperbehaarungan verloren und fortan weiter Almon dienen konnten.

Verstehe mich nicht falsch, aber ein Hintergrund ist entscheidend, wenn es um eine neue Rasse/Schule geht. Denn der Hintergrund bestimmt die lebensumstände und entsprechend sind sie angepasst. Dazu solltest du die Magie mit einbeziehen, gerade bei einer Rasse mit so vielen Mutationen durch Magie wäre es grob fahrlässig es der Evolution in die Schuhe zu schieben.
Sei immer der welcher verschwindet,
während sich der Held opfert...



Fanschreiberling von Aviandor, Doppelaxtkönigreich, Khoras, Skarland und Erstschreiber einer Fansammlung, wo andere es besser weiter führen

Pirateninseln-von-Aviandor-Autor

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal