Autor Thema: Halblingsfamilie Roomsmoke  (Gelesen 5743 mal)

Iskra

  • Gast
Halblingsfamilie Roomsmoke
« am: 31. Juli 2009, 10:59:07 Vormittag »
Die Halblingsfamilie bzw Clan der Roomsmokes ist hauptsächlich im Nordosten des Landes Gwynor in einem etwas versteckten Hochtal zu finden. Sie zählen zu den wenigen Halblingen, die freiwillig und ausnahmslos auf Abenteuer ausziehen und um etwas zu erleben, bevor sie im etwas gesetzteren Alter ( wenn sie es denn erreichen), entweder in ihr Stammgebiet zurückkehren oder sich woanders niederlassen und eine Familie gründen. Manche werden auch nie seßhaft und ziehen mit ihren Familien durch die Welt. Im Allgemeinen ist die Sippe sehr Kinderreich.

Es gibt kein wirkliches Familienoberhaupt, dazu ist die Sippe zu weit über die Welt verstreut. Im Hochtal selbst, übernehmen die Ältesten und Respektiertesten unter ihnen, als ein Rat mit durchschnittlich 5 Mitgliedern die Streitschlichtung und die eventuelle Repräsentation nach Außen.

Warum tut diese Sippe dies und sorgt damit für einen schlechten Ruf unter anderen Halblingen als Katastrophenmagnet? Im Grunde relativ simpel. Die Roomsmokes haben ein etwas "gespanntes" Verhältnis zu Helftan. Denn sie sehen nicht nur seine positiven Seiten, demzufolge sind auch Helftanpriester bei ihnen nicht hoch im Kurs.
"Wenn jemand Glück hat, hat irgendjemand Pech. Wenn jemand was findet, hat irgendjemand etwas verloren. Und darüber kannst du dich freuen? Was bist du nur für ein Halbling, dich am Unglück der Anderen zu erfreuen!"
Dieses Zitat von Iskra Feodora Roomsmoke beschreibt wohl am Besten die Sichtweise der Famile zu Helftan. Außerdem wissen sie, daß Helftan gute Unterhaltung schätzt. Also ziehen sie los und versuchen Helftans Auge auf sie zu richten, ihn zu unterhalten, damit die anderen Halblinge in Frieden leben können, ohne allzuviele "Streiche" ihres Gottes. Denn ein beschäftigter Gott gewährt nebenbei leichter kleinere Bitten und Segen ohne genauer hinzusehen und Gegenleistungen zu verlangen, so zumindest die Ansicht der Sippe.  Dies ist ihr großes Familiengeheimnis, ihre Familienehre und Bürde welches sie nie laut in die Welt hinaustragen würden, sondern im Stillen zu tragen haben.

Die Roomsmokes verabscheuen alles was mit Dämonen zu tun hat, nie würden sie freiwillig und wissentlich einem Dämon oder einem Dämonenanhänger/paktierer helfen oder sich ihnen anschließen, auch wird man nie einen Helftanpriester in ihren Reihen finden. Bei Nekromanten kommen bei ihnen gemischte Gefühle auf und jedes Familienmitglied hat seine eigene Meinung zu diesen Magiern, lehnen Diese aber nicht aus Grundprinzip ab.

Jeder wahre Roomsmoke fängt mit folgenden Vor- und Nachteilen an:
Schlechter Ruf 1-3 (Katastrophenmagnet unter Halblinge)
Pech 1-3 (Sie haben so oft absichtlich was versemmelt, daß es ihnen in Fleisch und Blut übergegangen ist.)
Plichtgefühl Clan/Familie (Es kann die Welt untergehen, die Sippe kommt immer zuerst.)
Viele von ihnen leiden allerdings auch (nicht zwingend) unter "Neugier",  die meisten von ihnen besitzen aber auch "Glück des kleinen Volkes" (Helftan mag sie trotz allem sehr und sonst würde der Clan wohl sehr rasch aussterben) und "Sprachtalent".

Man wird nur in den allerseltensten Fällen (Unfälle oder durch sehr sehr schwere Krankheiten) unfruchtbare Familienmitglieder antreffen und diese sollte man am Besten nicht auf eine solche "Schmach" ansprechen.

Roomsmokes sind in der ganzen bekannten Welt Kreijors zu finden und manchmal auch in unbekannten Gebieten. Ihr liebstes Instrument ist der Pfeifensack, den die meisten in ihrem Stammgebiet aufgewachsenen Roomsmokes zu spielen vermögen.

"Habe ich euch eigentlich von Tante Agathe erzählt? Sie war  eine großartige Halbling. War sogar auf einer Drachenjagd dabei, und hat tatkräftig geholfen dieses Ungetüm zu erlegen. Leider, leider ist sie dann bei der Beuteverteilung auf einer Blutlache des Drachen ausgerutscht und hat sich das Genick gebrochen. Traurig *seufz* Wirt, noch 'nen Becher !"
"Bleib mir bloß weg mit deinem Glück. Du solltest dich weniger auf dein Glück verlassen, als auf dich selbst."
"Gestatten, Iskra Feodora Roomsmoke, von der ehrenwerten Halingsfamilie der Roomsmokes, egal was die anderen Halblinge dazu sagen."

Bekannte Roomsmokes bis jetzt:
Iskra Feodora Roomsmoke  (zuletzt gesehen in Vargothien, sehr heiteres eher einfaches Gemüt, keine Kampfschule)
Cearda Brenna Roomsmoke, Söldnerin der Bleichen Federn und Leibwächterin eines reisenden Korospriesters. Besitzt eine Reithyäne namens Knuffel (Befindet sich zur Zeit in Goremound, berechnent aber Loyal, Jäger)
Falak Iskra Roomsmoke (Zuletzt gesehen in Veruna, pragmatisch, gesunder Halblingsverstand, manchmal impulsiv. Eher eine Frohnatur. Jäger/Tiermeister)
Ryan Roomsmoke (Zuletzt gesehen in Veruna. schelmische Natur, Geschichtensammler, Barde)

 

Offline Sailam

Halblingsfamilie Roomsmoke
« Antwort #1 am: 31. Juli 2009, 02:32:12 Nachmittag »
Hey das liest sich nicht schlecht für den anfang aber ichhoffe da kommt noch mehr von deiner seite  :D
 
am liebsten hätte ich eine Barbarenklinge oder doch dieser Zweihänder nein moment dieses katana ist perfekt für mich

Ein Halbling beim Kaufwahn in einer Meister Schmiede
*wtf*

Teskuran

  • Gast
Halblingsfamilie Roomsmoke
« Antwort #2 am: 29. August 2010, 06:02:38 Vormittag »
Ich lese hier solche Wörter wie:
heiteres Gemüt, Frohnatur, schelmisch

Nur das mit ich das richtig verstehe, wir reden hier aber immernoch von Arcane Codex. Wir reden hier von Halblingen, wir reden nicht von Tolkins total verweichlichten Lebens untauglichen, winzlings Kreaturen oder sowas, wir reden über Halblinge.

 

Offline Miykael

Halblingsfamilie Roomsmoke
« Antwort #3 am: 29. August 2010, 03:20:52 Nachmittag »
Zitat
Ich lese hier solche Wörter wie:
heiteres Gemüt, Frohnatur, schelmisch

Nur das mit ich das richtig verstehe, wir reden hier aber immernoch von Arcane Codex. Wir reden hier von Halblingen, wir reden nicht von Tolkins total verweichlichten Lebens untauglichen, winzlings Kreaturen oder sowas, wir reden über Halblinge.
Mal abgesehen davon, dass der letzte Post über 1 Jahr her ist..

Nicht jeder Halbling ist gleich. Nicht jeder ist ein Technikfreak. Es gibt genauso - vor allem in den ländlichen Gegenden der Stählernen Königreiche - einfache Halblingsbauern, die freundlich und fröhlich sind und ihr Leben geniessen. Ich bin mir sicher, dass nicht jeder Einwohner Kreijors die Geschichte der Kataklysmen kennt, und auch dass nicht jeder, der sie kennt, jeden Tag miesepetrig und dark durch die Gegend rennt und schlechtgelaunt jeden SC anfährt.

Der Trick ist, nicht alle über einen Kamm zu scheren..

Deswegen gibt es nach meiner Auffassung sowohl die einen als auch die anderen..

Offline Overmind

Halblingsfamilie Roomsmoke
« Antwort #4 am: 29. August 2010, 07:20:11 Nachmittag »
da muss ich mykael völlig recht geben,

Zitat
Nur das mit ich das richtig verstehe, wir reden hier aber immernoch von Arcane Codex. Wir reden hier von Halblingen, wir reden nicht von Tolkins total verweichlichten Lebens untauglichen, winzlings Kreaturen oder sowas, wir reden über Halblinge.

sowas muss auch nicht so offensiv klingen, ich finde es immer schön wenn sich jmd mühe gibt auch wenn das meinen persönlichen ansprüchen nicht immer gerecht wird ^^

naja es war sicher nicht so gemeint :)
Die letzen Worte eines Diebes: "Achtung, da ist eine..." -klick-

"Denn ich bin das Kollektiv" - Der Overmind (SC:BW)

Offline Chinkazu

Halblingsfamilie Roomsmoke
« Antwort #5 am: 30. August 2010, 12:38:40 Vormittag »
Ich persönlich finde eben genau jene Art von Charakteren interessant, welche vom heiteren Leben in andere Arten geraten. Auc wenn ich wieder mal ein persönliches Beispiel nennen muss  ;)
Ein beliebter Chara von mir ist ein alter tattriger langsamer Mann/Schamane, welcher einen Karren, der von einer Kuh gezogen wird und seinen ganzen Hausrat sowie seine Tiere dabei hat. Er kann kochen und durch den Natur-Pfad jeden Morgen frisches Obst und Gemüse auftischen  :D
Mann braucht eben auch mal etwas "normales" auch wenn es Dark Fantasy ist. Es gibt verschiedene Gemüter und die wahren Helden kommen doch alle aus einer normalen Familie mit weltlichen Problemen, wie: "Wir können dich nicht auch noch ernähren. Geh und such dir ne anständige Arbeit!"
...The End is near!...

Iskra

  • Gast
Re: Halblingsfamilie Roomsmoke
« Antwort #6 am: 11. Juni 2011, 03:17:46 Nachmittag »
Sodale, ich habe zugegeben schon lange nicht mehr in dieses Forum gekuckt. Ich entschuldige mich dafür.

Aber warum kann ein Charakter nicht eine Frohnatur sein? Und vielleicht gleichzeitig Technik mögen? Ich denke einige Erfinder haben ein etwas naives Gemüt, sodaß sie sich nicht ausmalen für was man ihre Erfindungen alles mißbrauchen könnte. Und ja, die Roomsmokes sind eher eine bäuerliche, ländliche Sippe. Gerade in einer Welt wie in Arcane Codex muß man seinen Blick durch die rosarote Brille bewahren, und gerade mit so einer Sippenaufgabe. Sonst kann man sich gleich den Tigern zum Fraß vorwerfen. Geht schneller und ist lange nicht so depremierend.
Und gerade Helftanpriester können schelmisch sein. Schelmisch heißt übrigens nicht nett und gemütlich. Schelmisch kann auch bedeuten, ich bin nur auf meinen Spaß aus oder ich bringe dir mit Humor eine wichtige Lektion bei. Ein schlemischer Charakter kann auch nur auf die Demütigung anderer aus sein. Lustig für alle muß das noch lange nicht sein. Auch eine Frohnatur muß nicht nett sein.
Selbst in schlimmsten Situationen noch etwas positives zu finden, kann entweder der Gruppe geistige Stabilität bewahren oder sie so nerven, daß Ärger vorprogramiert ist.
Meine Mitspieler tendieren mit ihren Charakteren gerne zu den etwas düsteren Persönlichkeiten und Klassen. Da ist so eine Frohnatur die Kirsche auf der Sahnespitze. Wobei ich sehr selten Charaktere habe die Naiv sind, oder sich ausnutzen lassen. Frohnatur heißt für mich auch, eine Liebe zum Leben als solches zu haben. Gerade durch ihre etwas positivere Lebenseinstellung gibt es gesunde Spannungen in der Gruppe und es wird nicht "stur" das Abenteuer runtergespult.
Dark Fantasy sollte nichts mit Horror oder noch schlimmer, personal horror zu tun haben. Niemand ist gezwungen die Roomsmokes in sein persönliches Krejior zu adaptieren. Niemand ist gezwungen, seinen Roomsmoke, als ewigen Gutmenschen zu spielen. Cearda ist so ein Beispiel. Warum soll es keinen Roomsmoke Nekromanten geben? Solange es kein Hexer ist oder sich mit Dämonen einläßt, ist schließlich alles erlaubt.
Und warum sollte Dark Fantasy Hoffnungslosigkeit bedeuten? Wenn dem so wäre, dürfte es keine Lichtbringer, Dämonenjäger und keinen Helftan geben. Es würde keine Abenteuer geben. Man würde sich einfach in sein Schicksal integrieren, und nicht von der Hoffnung getrieben werden, sein Leben, oder das von Anderen generell zu verbessern (Je nach Neigung des Charakters) Hoffnung ist auch für die "Bösen" eine sehr sehr große Antriebsfeder. Hoffnung darauf ihre Träume und Pläne verwirklichen zu können. Und Hoffnung setzt gelegentlich auch einen optimistischeren Blick auf die Welt voraus.
Jeder baut sich sein Krejior, wie es zu ihm und seiner Runde paßt. Ich sehe darin nichts Schlechtes. Über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten. *Schulterzuck* Ich habe diese Kreation von meiner Sippe einfach nur mal vorgestellt. Die Idee dazu kam mir nachdem ich einen Helftankleriker erlebt hatte. Keiner meiner bisherigen Charaktere hätte es lange mit ihm ausgehalten und versucht ihn mehr oder weniger rasch umzubringen. Was ihr aus meiner Idee persönlich macht, ist eure Sache.

Winke winke,
Iskra

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal