Autor Thema: Cyborgs  (Gelesen 3431 mal)

Offline Shadowdancer

Cyborgs
« am: 27. November 2009, 08:43:07 Vormittag »
Hi!

Ich habe eigentlich drei unterschiedliche Fragen:

1. Cyborgs können auch wenn sie ein menschliches Äußeres haben keine Bioware verwenden, oder? Der Körper ist im Regelfall ja Maschine und kein Organismus mehr.

2. Welche Cyberware führt bei Cyborgs zur Entfremdung? Es heißt alle die die Eigenschaften verändert. Ist damit wirklich nur die gemeint, die Boni auf Eigenschaftswerte gewährt?

3. Wie handhabt man z.B. Cyberaugen oder Ohren bei Cyborgs? Die haben ja bereits etwas ähnliches nehme ich an? Soll man hier die Basiskosten streichen oder anpassen? Oder soll man eher davon ausgehen, dass die vorhandenen Systeme durch die der Cyberware getauscht werden?

Viele Grüße
Shadowdancer

[EDIT] Ver- in Entfremdung geändert.
« Letzte Änderung: 28. November 2009, 10:06:29 Nachmittag von Shadowdancer »
Lebe jeden Tag als wäre es Dein letzter.
Eines Tages wirst Du recht behalten!

Offline DeadMatt

Cyborgs
« Antwort #1 am: 28. November 2009, 01:23:47 Nachmittag »
1. Cyberware ja, Bioware nein. Ausser er wird durch massen an Cyberware ein Cyborg...dann koennte er ja noch Bioware haben oder?! O.o nu hab ich mich wieder selbst verwirrt :D

2.  Verfremdung wird doch durch den "Entfremdungs"-Wert angegeben oder?

3. Ich wuerde das immer mit KE Aufschlag zulassen, da der Koerper vom Serien Modell abweicht!

PhantomBlack

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #2 am: 28. November 2009, 08:51:41 Nachmittag »
Warum sollte ein Cyborg keine Bioware verwenden dürfen?
Wenns ein Android wäre, ok. Aber Cyborg impliziert, dass die Einheit teilorganisch ist.
 

Amazeroth

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #3 am: 28. November 2009, 08:57:32 Nachmittag »
Zitat
Warum sollte ein Cyborg keine Bioware verwenden dürfen?
Wenns ein Android wäre, ok. Aber Cyborg impliziert, dass die Einheit teilorganisch ist.
Das einzige menschliche am Cyborg ist ja das Gehirn, soweit ich weiß.

Offline CertusRaven

Cyborgs
« Antwort #4 am: 28. November 2009, 09:33:11 Nachmittag »
Es gibt Cyborgs mit organischen Teilen (z.B. der Charon), aber soweit ich mit den Blechdosen durch bin ist i.d.R. nur das Hirn noch organisch. Und selbst das ist nicht zwingend erforderlich, Stichwort Microchip.

Ich wage zu behaupten, dass Bioware nur in organisches Material eingebaut werden kann. Ein Bel Ator Kriegschassis (vollmetall+Hirn) könnte m.M.n. nur Bioware nutzen, die in sein Hirn eingebaut wird.

Ich weiß garnicht, gab's solche Bioware im Frostzone-GRW?  

"Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." (Terry Pratchett)
"Nur der chaotische Geist ist auf der Suche nach der Freiheit." (Jiddu Krishnamurti)

PhantomBlack

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #5 am: 28. November 2009, 10:02:32 Nachmittag »
Ich bezweifle, dass es die von euch beschworene Trennung gibt.
Und ich würde definitiv einem Bell Ator Bioware verpassen und verpassen lassen, denn Cyborg = Cyborg.

Ansonsten hätte man das definitiv und klar trennen müssen.
 
« Letzte Änderung: 28. November 2009, 10:03:00 Nachmittag von PhantomBlack »

Amazeroth

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #6 am: 28. November 2009, 11:15:35 Nachmittag »
Zitat
Ich bezweifle, dass es die von euch beschworene Trennung gibt.
Und ich würde definitiv einem Bell Ator Bioware verpassen und verpassen lassen, denn Cyborg = Cyborg.

Ansonsten hätte man das definitiv und klar trennen müssen.
Irgendwie eine lächerliche Vorstellung, einem Bell Ator Bioware zu geben. Wie soll der denn bitte Kiemen haben? Oder Gewebestraffung? Oder Knochenverdichtung?

Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Das macht einfach keinen Sinn, dass alle Bioware haben darf, denke ich.

Nur spezielle fürs Gehirn, wie die Gedächtniserweiterung.

Offline DeadMatt

Cyborgs
« Antwort #7 am: 28. November 2009, 11:39:15 Nachmittag »
ich sehe das wie Amazeroth & CertusRaven!

Auch wenn es evtl. nirgendwo beschrieben steht, sollte das irgendwie klar sein finde ich.  

Scatha

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #8 am: 29. November 2009, 01:56:20 Vormittag »
Ich sehe das wie Amazeroth, Certus Raven und DeadMatt.

PhantomBlack

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #9 am: 29. November 2009, 03:01:03 Vormittag »
Und?
Ihr könnt es ja euren Spielern nicht verbieten, wenn ihr sagen würdet, dass ihr "by the book" spielt, oder?

 ;)

p.s.: Soviel zu Hausregeln...
 
« Letzte Änderung: 29. November 2009, 03:01:28 Vormittag von PhantomBlack »

Amazeroth

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #10 am: 29. November 2009, 09:33:50 Vormittag »
Zitat
Und?
Ihr könnt es ja euren Spielern nicht verbieten, wenn ihr sagen würdet, dass ihr "by the book" spielt, oder?

 ;)

p.s.: Soviel zu Hausregeln...
Wenn man ganz streng "by the book" spielen würde, könntest du Recht haben. Aber ganz ehrlich: Wieso sollte man so streng "by the book" spielen, wenn es wenig Sinn macht?

Stell es dir einfach nur mal vor: Ein Bell Ator Cyborg, der NUR ein menschliches Gehirn hat und sonst keine organische Komponente. Sein Körper ist KOMPLETT maschinell, es ist nur ein Cyborg-Chassis mit einem Gehirn für die Steuerung.

So und du möchtest jetzt auf diesen maschinellen Körper Hormonbehandlungen und Gen-Manipulationen anwenden.
Wie soll z.B. eine Immunisierung stattfinden? Dort steht "Durch die wiederholten, betreuten Injektionen ...". Auch das ist schwer möglich, wenn es keine Venen zum injizieren gibt.
Oder wie soll ein Bioregenerator beim Bell Ator arbeiten? Der hat da ja nicht mal Zellen, die er regenerieren könnte .... Soll er das Metall regenerieren?

Und dann kommt noch hinzu, dass der Cyborg immun gegen Biopsychosen wäre, denn er hat keine organischen Teile die mutieren könnten.

Also alleine diese paar Beispiele machen für mich persönlich klipp und klar, dass es total unsinnig wäre das zu erlauben. Das ist für mich ungefähr so, als würde ich sagen: Menschen können fliegen. Ich weiß, dass sie keine Flügel haben, aber da steht nirgendwo, dass sie nicht fliegen können. Also spiel ich mal "by the book" und lasse sie fliegen.

Aber ich denke im Endeffekt wäre hier mal eine offizielle Aussage vonnöten, einer der Autoren könnte uns das weiter helfen und begründen, ob und wieso ein Cyborg Bioware einsetzen kann.
« Letzte Änderung: 29. November 2009, 09:34:38 Vormittag von Amazeroth »

Offline Shadowdancer

Cyborgs
« Antwort #11 am: 29. November 2009, 12:50:33 Nachmittag »
Schon mal Danke, aber ich hoffe noch auf eine offizielle Antwort zu den Fragen.

Hier interessieren mich vor allem die Nrn. 2 und 3. Die 1. werde ich  auch nach Logik lösen. Gibts keine Biokomponenten im Chasis, dann auch keine Bioware.

Und dann gleich noch zu Nr. 4:

Black Ops Spezialisierung "Cyborg"
- Cyberarsenal: hier wird gesagt, dass sich die Zähigkeit des Cyborgs um 2 erhöht wenn es darum geht wieviel Cyberware (!) er sich einbauen lassen kann.

Im Cyber-/Biowarekapitel wird die Entfremdungsgrenze für Cyberware aber mit Wille+5 angegeben und die für Bioware mit Zähigkeit+5.
Passt nicht ganz zusammen, oder?
Lebe jeden Tag als wäre es Dein letzter.
Eines Tages wirst Du recht behalten!

Offline DeadMatt

Cyborgs
« Antwort #12 am: 29. November 2009, 04:13:47 Nachmittag »
Zitat
Und?
Ihr könnt es ja euren Spielern nicht verbieten, wenn ihr sagen würdet, dass ihr "by the book" spielt, oder?

 ;)

p.s.: Soviel zu Hausregeln...
an dieser Stelle verweise ich an die Goldene Regel ....

InShadowsBehind

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #13 am: 29. November 2009, 08:31:43 Nachmittag »
zu 1:
Cyborgs mit Menschlichem Äußeren können einige Bioware Implantate verwenden - nämlich genau solche, die in das biologische Gewebe implantiert werden und dort ihre Funktionen erfüllen können.
Z.B. Hautfärbung, Hautpanzerung, Hautversteck
Wichtig ist, dass das Cyborgshell darunter durch die Bioware weder beeinträchtigt, noch in seinen Funktionen unterstützt werden kann.
Cyborgs ohne Menschliches Außeres können überhaupt keine Bioware verwenden.

zu 2:
- Ein Cyborg kann keine Cyber- und Bioware verwenden, die Boni auf Eigenschaften bewirken. Die Rassenmaxima (und dazu zählen auch die durch das Shell festgelegten körperlichen Eigenschaften) lassen sich nicht verändern.
- Alle andere Cyberware kann der Cyborg verwenden, ohne dass sie Entfremdung verursachen.

zu 3:
Cyborgs besitzen bereits Cyberaugen und Ohren, die wenn nicht anders angegeben, denen von Menschen entsprechen. Zusätzliche Upgrades müssen bezahlt werden.
« Letzte Änderung: 30. November 2009, 04:41:48 Nachmittag von InShadowsBehind »

PhantomBlack

  • Gast
Cyborgs
« Antwort #14 am: 29. November 2009, 09:38:43 Nachmittag »
Zitat
Zitat
Und?
Ihr könnt es ja euren Spielern nicht verbieten, wenn ihr sagen würdet, dass ihr "by the book" spielt, oder?

 ;)

p.s.: Soviel zu Hausregeln...
an dieser Stelle verweise ich an die Goldene Regel ....
"Rule 3: There is no Golden Rule."

 ;)  

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2023, SimplePortal