Autor Thema: Veruna - Errata  (Gelesen 5956 mal)

Offline Zordan

Veruna - Errata
« am: 23. November 2011, 10:04:01 Vormittag »
Ein neues Quellenbuch, eine neue Errata  :P
Ihr wisst wieös geht. Also postet alles was euch auffällt hier herein.

S.125 neue spielbare Rassen: Männliche Satyre:
"Männliche Satyre haben automatisch folgende Vorzüge und Schwächen: Ausgeprägter Geschmackssinn, Ausgeprägter Geruchssinn, Trinkfest, Lüstern. ..."
Bis auf Trinkfest existiert keines der obengenannten mehr.
Die alten Vorzüge waren zusammen 2CP wert und gaben jeweils +3 auf Wahrnehmungsproben mit dem entsprechenden Sinn.
Die neue Alternative hieße "Ausgeprägter Sinn: Geruchs- und Geschmackssinn" und lässt sich in Stufen kaufen.
Angenommen man nehme die 2CP Variante, bekämen männliche Satyre nun +4 auf Aufmerksamkeitsproben.
Die Schwäche Lüstern existiert nun in anderer Form und müsste nun als Lüstern (6) angegeben werden, da es verschiedene Stufen gibt. (ähnlich der Schwäche "Sanfte Verführung" aus dem Kompendium)

S.126 neue spielbare Rassen: Weibliche Satyre:
Sind Prüde anstatt Lüstern und nicht Trinkfest, ansonsten gilt aber das oben gesagte zu den Männern genauso.

S.128 Neue Schwächen: Angepasster Krask:
Die Schwäche besteht aus 2 Blöcken die durch eine Leerzeile getrennt ist (diese sollte wohl auch nicht da sein)
Der erste ist eine Beschreibung aus der Welt und der zweite der Regelteil.
Alle im oberen Block erwähnten Veränderungen wurden im unteren in Regeln gefasst, mit Ausnahme von:
"Ihre Schuppen sind heller und weicher als bei ihren wilden Artgenossen aus dem Süden, so dass viele der Wüstenkrask die angepassten Echsenmenschen des Imperiums verachten und in ihnen keine Artgenossen mehr sehen."
Demnach hätte man erwartet, dass der natürliche RS wegfällt und ein gewisser sozialer Malus gegenüber "echten Krask" dazukommt.
Möglicherweise wäre das für 6CP aber zuviel des guten und/oder es sollte für Saruan eine entsprechende Schwäche geben, die diese Krask dazubekämen?

S. 156 neue Zauber: Recapitulare:
"... Das Buch funktioniert nun wie der Vorzug Bücherwurm, nur das der Anwender dank des verzauberten Buches überall Zugriff auf das Wissen hat."
Es handelt sich um den Vorzug "Bibliothek", da Bücherwurm immer und überall angewendet werden kann.
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Frostdrache

Re: Veruna - Errata
« Antwort #1 am: 25. November 2011, 12:11:05 Nachmittag »
S. 143
Der Dimachaeri (Galea-Abwandlung)
Die Stufe eins (Publikumsliebling) des Galea wird duch Ambae Gladi (Stufe 1 des Dimacheri) ersetzt.
Als nächste Stufe wird die Stufe sechs ersetzt, was bedeutet, das die Stufe zwei von der Galeaschule bleibt. Stufe zwei ist allerdings ohne Stufe eins nicht anwendbar, und somit nicht zu nutzen.

Wie ist damit umzugehen?

Gruß

Frostdrache

Offline NackterStahl

Re: Veruna - Errata
« Antwort #2 am: 25. November 2011, 06:23:49 Nachmittag »
@ Frostdrache
Zum Dimachaeri: Jeder Gladiator kann Publikumsliebling werden. Der Dimachaeri erhält nur keinen Bonus auf die Probe, um Publikumsliebling zu werden. Das sollte im GRW richtigerweise noch deutlicher erklärt werden.

@ Zordan
Sehr gute Errata mit richtigen Lösungen. :) S. 128: Es handelt sich was diesen Teil der Beschreibung angeht um einen rollenspielerischen Nachteil.

Offline Zordan

Re: Veruna - Errata
« Antwort #3 am: 2. Dezember 2011, 05:01:24 Nachmittag »
Zu den Archetypen auf den Seiten 164-169:
Allgemein fällt auf, dass die Angaben zu Ortskunde und den Ruhmpunkten komplett weggelassen wurde. Nicht schön aber ok.
Die Fanatiker (Kraskrechtler und Dämonenjäger) haben beide ein Thema mitbekommen (was so nur bei dem Nachteil "Spezifischer Fanatismus" gemacht wird)

Nun zu den Charackteren im Einzelnen:
Kraskrechtler:
Laut seiner Hintergrundgeschichte hat er einen Verunischen Bürger getötet und wird deshalb verfolgt. Somit müsste er "Gesuchter Verbrecher 4" haben (4CP für Stufe 2) anstatt 2. Es sei denn, hier wurde das einzige Mal die Stufe der Schwäche und nicht die CP-Kosten angegeben. Dann hätte er allerdings 2CP zur freien Verfügung.

Pugionator:
- bei der 2ten Stufe der Kampfschule ist der Malus mit 2 Punkten angegeben, er müsste aber 4 betragen (volle nicht halbe stufe)
- Initiative: hier sollte "ohne Belastung" anstatt "ungerüstet" stehen

Inquisitor:
- Seine 8 Wissensfertigkeiten haben einen Wert von 0 und dürften somit, trotz 9er Endwert, garnicht gewürfelt werden.
- Allerdings hat der gute Mann laut Rechnung (auf Basis GRW2) auch noch 4 freie CP übrig.
(Mit denen man aber auch noch seinen nicht existenten Aufmerksamkeitswert erhöhen sollte.)

Myrmidongardist:
- "Variable Langsamkeit 4" existiert seit GRW 2 nicht mehr und müsste jetzt "Langsam 4" lauten.
- "Stolz": Die Schwäche stammt noch aus dem GRW 1 (!) und wurde nicht in die neue Edition übernommen.
Was es nun genau damit aufsich hat, ist allerdings seit der Frage von Ramses im Konvertierungsthread ungeklärt:
http://www.nackterstahl.de/nackterstahl/forum/index.php/topic,2584.msg43903.html#msg43903
- Ohnehin wurde der Gardist wie es aussieht auf Basis des GRW 1 gebaut, da nach dem alten System die CP-Berechnung passt. Nach der 2. Edition hat er jedoch 6 CP zu viel verteilt bekommen. Streicht man noch Stolz weg wären es sage und schreibe 10 Punkte.

Trollprätorianer:
- Hier wurde von dem Prinzip abgewichen, Archetypen die Werte inklusive aller Modifikatoren anzugeben. Weder wurde die Größe bei den Kampffertigkeiten eingerechnet, noch wurden die seperaten Werte für "in Rüstung" angegeben. (Muss so sein, da der Char sonst 7 CP zu viel hätte)
- "Variable Langsamkeit 2" = "Langsam 2" (siehe oben)
- "Stolz" (siehe oben)
- "Verkrüppelung: Gehbehinderung 5": Auch hier passt ähnlich wie beim Kraskrechtler eine Schwäche nicht ganz zur Geschichte (und hier auch nicht zum Bild). Korrekt müsste es wohl "Verkrüppelung: fehlendes Bein 9" und "Magischer Gegenstand: Mechanisches Gliedmaß 3" lauten.
Dann läge die Bewegungsweite allerdings bei 3/4 und nicht bei 1/2. Außerdem würde der Charakter noch 3 CP brauchen (da der 20 CP Deckel für die Schwächen schon im Vorfeld erreicht ist)

P.S. Hoffe ich habe nichts vergessen, da mein Beitrag aufgrund eines Browserabsturzes gelöscht wurde und ich ihn jetzt schnell aus dem Gedächtnis heraus geschrieben habe.  :-\

« Letzte Änderung: 2. Dezember 2011, 05:06:11 Nachmittag von Zordan »
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline NackterStahl

Re: Veruna - Errata
« Antwort #4 am: 8. Dezember 2011, 02:56:00 Nachmittag »
@ Zordan
Vielen Dank für die Korrekturen. Ich werde das vor der nächsten Version nachrechnen und deine Verbesserungen einbauen.  :)

Offline Zordan

Re: Veruna - Errata
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2011, 02:31:51 Nachmittag »
S. 218 Todessucher:
Der Dämon hat die neue Dämonenkraft "Unglück verursachen". Eine sehr schöne Idee. Leider fehlt die Angabe welche Art Kraft dies ist. (niedere, höhere oder Höllenmacht)

S. 221 Ring von Nereas Segen(5):
"... erhält man einen Bonus von +2 auf die Fertigkeiten Schwimmen, Segeln und Führung, jedoch nur für die Mannschaft des Bootes. Der Bonus gilt nur auf offener See"
Die Fertigkeit Segeln existiert nicht und auch Führung ist für die Mannschaft eines Bootes falsch besetzt. Stattdessen sollte hier Seemannschaft und Schiffsführung angegeben sein. Dann könnte man sich die Zusätze "nur für die Mannschaft des Bootes" und "nur auf offener See" ebenfalls sparen.

S220 Collare doloris(5) und Inaras Gnade(1):
beide Gegenstände kosten nicht nur CP am anfang, sondern bei ihrer Erschaffung auch EP. Trotzdem haben beide nur eine "Wirkungsdauer" von einem Monat, danach verfliegt die Wirkung oder müssen von einem entsprechenden Priester erneuert werden.
Hätte es da nicht ein Zauber aus dem jeweiligen Aspekt mit ner Wirkungsdauer von einem Monat und ohne EP auch getan?
Falls das tatsächlich so gewollt ist (nach aktuellem Regelwerk), was bedeutet dann das erneuern durch einen Priester?
Müssen alle Vorraussetzungen erneut entrichtet werden, kostet es den Priester ne Runde Zeit und keine EP/KP oder irgendetwas dazwischen?

S220 Monilis furiae (20) zweiter Absatz:
"Bisweilen befinden sind Inquisitoren in Begleitung von ..." sollte "Bisweilen befinden sich Inquisitoren..." heißen.

S221 Helm des Aelian:
Was für eine Art Helm ist dies? Mir fehlt hier eine obtische Beschreibung.
Auf dem Bild von Seite 13 ist er ja scheinbar abgebildet, jedoch nur sehr grob.
« Letzte Änderung: 9. Januar 2012, 11:46:52 Vormittag von Zordan »
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Zordan

Re: Veruna - Errata
« Antwort #6 am: 9. Januar 2012, 04:06:03 Nachmittag »
Ich muss glaube ich den das Errata zum Inquisitor teilweise revidieren.
Nachdem ich die Kampfschule nochmal durchgelesen habe, viel mir auf, dass ich die Stufe 1 möglicherweise falsch verstanden habe.
Kann es sein, dass ein Inquisitor in Stufe ein keinen Bonus auf die entsprechenden Wissensfertigkeiten in Höhe seiner Stufe erhält, sondern tatsächlich einen unmodifizierten Fertigkeitswert ?!
Sollte das so sein, würde die Angabe der Wissensfertigkeiten natürlich passen.
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Frostdrache

Re: Veruna - Errata
« Antwort #7 am: 10. Januar 2012, 12:07:47 Nachmittag »
@Inquisitor: Hmm, interessante Interpretation, aber würde das nicht zu einer ziemlichen Konfusion führen, wenn man weiter steigern möchte?
Bsp:
Ein Inquisitor der Stufe 4 hätte damit einen Wert von 4 auf folgende Wissensfertigkeiten: Wassermagie, Erdmagie, Luftmagie, Hexerei, Dämonen, Guhle, Skelette, Geister, Dämone, ....
Würde er im uge seines Abenteurerlebens den Wert Wissen Wassermagie auf 6 steigern würde das 6 (2+4) EP kosten. Wenn der Inqui nun seine Schulstufe (um zwei Stufen) steigern würde, was würde dann passieren? würde er EP zurück bekommen?

Daher denke ich, dass der Wert "nur" als Bonus zu sehen ist.

Offline Zordan

Re: Veruna - Errata
« Antwort #8 am: 10. Januar 2012, 10:23:09 Nachmittag »
Danke danke, du hast mein Dilemma genau erkannt.
Von der Formulierung und der Art wie der Archetyp gebaut ist, würde ich zum "Wert" tendieren.
Die Tatsache, dass es einmalig für eine Kampfschule ist keinen Bonus zu bekommen und die von dir angesprochene Problematik sprechen wiederum dagegen.

Sollte es sich um den Wert handeln, könnte man aber tatsächlich hergehen und sagen, das der Inqui dann die Schulstufe billiger bekommen könnte, falls er schon relevante Wissensfertigkeiten auf dem entsprechenden Wert gekauft hat. Problem hier wiederum ist, das ein findiger Spieler auf die Idee kommen könnte, Fertigkeitspunkte aus der Charaktererschaffung in Schulstufen umzuwandeln.  :-\
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Nebu

Re: Veruna - Errata
« Antwort #9 am: 11. Januar 2012, 12:52:08 Vormittag »
Beachten sollte man allerdings dass Vorteile wie Waffenfetischist oder die Schule Kriegshunde Spezialisierung Kriegsmeister (Stufe 2; siehe Kompendium) auch einen Fertigkeitswert als Bonus bekommen, der allerdings von 0 gesteigert werden muss, sofern man ihn irgendwann höher steigern will.

Es könnte also durchaus beim Inquisitor so gemeint sein, dass er einen Wert bekommt. Und falls er die Fertigkeit steigern will eben von 0 startet. Beim Würfeln zählt dann natürlich das Maximum aus Schulbonus und tatsächliche gesteigerten Fertigkeit.

Habe leider kein VerunaQB gerade zur Hand um das ganze näher zu betrachten ;)

Mfg Nebu

PS: Ich hoffe ich rede noch verständlich...Der Wein scheint gut zu wirken.

Offline NackterStahl

Re: Veruna - Errata
« Antwort #10 am: 11. Januar 2012, 03:31:33 Vormittag »
S. 218 Todessucher:
Der Dämon hat die neue Dämonenkraft "Unglück verursachen". Eine sehr schöne Idee. Leider fehlt die Angabe welche Art Kraft dies ist. (niedere, höhere oder Höllenmacht)

-> Höhere Macht

S. 221 Ring von Nereas Segen(5):
"... erhält man einen Bonus von +2 auf die Fertigkeiten Schwimmen, Segeln und Führung, jedoch nur für die Mannschaft des Bootes. Der Bonus gilt nur auf offener See"
Die Fertigkeit Segeln existiert nicht und auch Führung ist für die Mannschaft eines Bootes falsch besetzt. Stattdessen sollte hier Seemannschaft und Schiffsführung angegeben sein. Dann könnte man sich die Zusätze "nur für die Mannschaft des Bootes" und "nur auf offener See" ebenfalls sparen.

-> Richtig.

S220 Collare doloris(5) und Inaras Gnade(1):
beide Gegenstände kosten nicht nur CP am anfang, sondern bei ihrer Erschaffung auch EP. Trotzdem haben beide nur eine "Wirkungsdauer" von einem Monat, danach verfliegt die Wirkung oder müssen von einem entsprechenden Priester erneuert werden.
Hätte es da nicht ein Zauber aus dem jeweiligen Aspekt mit ner Wirkungsdauer von einem Monat und ohne EP auch getan?
Falls das tatsächlich so gewollt ist (nach aktuellem Regelwerk), was bedeutet dann das erneuern durch einen Priester?
Müssen alle Vorraussetzungen erneut entrichtet werden, kostet es den Priester ne Runde Zeit und keine EP/KP oder irgendetwas dazwischen?

-> Es handelt sich um ein formloses Ritual, das von jedem Priester des verunischen Pantheons innerhalb einer Minute angewandt werden kann. Ansonsten sind die Kosten beabsichtigt. Die Wirkung hält ja bei Gläubigen lange an, wenn sie Tempel regelmäßig besuchen theoretisch unbegrenzt.

S220 Monilis furiae (20) zweiter Absatz:
"Bisweilen befinden sind Inquisitoren in Begleitung von ..." sollte "Bisweilen befinden sich Inquisitoren..." heißen.

-> Richtig.

S221 Helm des Aelian:
Was für eine Art Helm ist dies? Mir fehlt hier eine obtische Beschreibung.
Auf dem Bild von Seite 13 ist er ja scheinbar abgebildet, jedoch nur sehr grob.

-> Der Helm einer Bronzerüstung (legendärer Qualität).

Offline NackterStahl

Re: Veruna - Errata
« Antwort #11 am: 11. Januar 2012, 03:33:39 Vormittag »
Inquisitor Stufe 1.: Es handelt sich um einen Bonus.

Offline Zordan

Re: Veruna - Errata
« Antwort #12 am: 11. Januar 2012, 09:07:32 Vormittag »
@Dämonenkraft: Schade, nix mit "Unglückbringenden Halbdämonen"  ;) aber ist schon gerechtfertigt.

@Rituale: wenn es den Priester nichts kostet und nur ne Minute dauert ist das ja in Ordnung.
Das diese Rituale nicht so sehr Einschränkung der Macht der Priester, sondern eher ein Zwang zum Tempelbesuch der Gläubigen darstellen, darauf wäre ich ehrlich nicht gekommen. So gesehen eine lustige Idee.

@Helm: Macht natürlich Sinn wenn man bedenkt, wie alt der Helm ist. *Hand an den Kopf schlag*

@Inquisitor: In dem Fall mach ich lieber ne Notiz bei der Kampfschule bei mir ins Buch. Und der Archetyp passt dann tatsächlich nicht, bzw. die ursprüngliche Errata war dann doch korrekt.

Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal