Autor Thema: Iosephus Casimus Martialis  (Gelesen 5894 mal)

Offline Zordan

Iosephus Casimus Martialis
« am: 30. November 2011, 10:36:13 Nachmittag »
Was passiert eigentlich mit Casimus, dem Held aus den Kurzgeschichten?

[spoiler]
Edit: Hmm die Spoilerfunktion scheint nicht richtig zu funktionieren :Edit

Erst wird er über 12 Seiten hinweg langsam zum Helden, ja Imperator aufgebaut und dann zum Schluss wird er in der Zukunftsaussicht einfach vergessen ?  :-\ Oder sehe ich da etwas falsch?
Das Geburtsmal des Phoenix, die Prophezeiung der Krask, die Seelenjäger die seinen Tod noch im Babyalter wollten, der Vorzug "Ewiger Held" (übrigens sehr schön dargestellt  ;)) und allen voran der Sohn des Imperators mit einer Frau aus einer der großen Familien (was die perfkte Hintertür gegenwärtigen Gesetzeslage ist).
Außerdem wurde zum Abschluss so schön beschrieben was der Satyr der Varro mit ihm vorhat, aber nein kein Wort der Andeutung was es mit dem Kerl auf sich hat.  :'([/spoiler]
« Letzte Änderung: 30. November 2011, 10:39:23 Nachmittag von Zordan »
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Anya

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #1 am: 1. Dezember 2011, 11:54:58 Nachmittag »
Schlimm, dass es keine Auflösung gibt?
Lass ihn doch als NPC auftauchen. Vielleicht will er seinen Anspruch ja geltend machen und braucht dazu Hilfe von deinen Spielercharakteren? Vielleicht tauchen ja auch nach und nach Hinweise auf, was passiert ist und die Spieler bekommen die Möglichkeit diese zu ihren Gunsten einzusetzen. Gerade wenn es um Intrigen geht, ist er prima einsetzbar, auf welcher Seite du ihn auch immer haben möchtest.

Viel Spass!

Anya

Offline Zordan

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #2 am: 2. Dezember 2011, 05:12:45 Nachmittag »
Schlimm ? Nein, natürlich nicht, ich kann mir als SL immer was dazu aus den Fingern saugen.
Aber dazu brauche ich mir auch kein 35€ teures Quellenbuch kaufen.
Mein Problem liegt eher daran, dass der Metaplot scheinbar ohne Casimus ablaufen soll, da dieser ja bis auf Monate/Jahre in die Zukunft und hinter den Kataklysmus blickt (wobei man vom Siegelbruch einmal abgesehen, nicht viel von einem Kataklysmus bemerkt.)
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Amazeroth

  • Gast
Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #3 am: 2. Dezember 2011, 06:30:21 Nachmittag »
Schlimm ? Nein, natürlich nicht, ich kann mir als SL immer was dazu aus den Fingern saugen.
Aber dazu brauche ich mir auch kein 35€ teures Quellenbuch kaufen.
Nein, das hat auch niemand behauptet. Ein 35€ teures Quellenbuch kauft man sich, um viele neue Hintergründe, Geschichten, Klassen, Rassen, Ausrüstung und sonstige Neuerungen zu bekommen. Und genau das wird mit dem Quellenbuch "Veruna" erfüllt.

Entschuldige, wenn ich abseits vom Thema rede, aber solch flapsigen Aussagen gehen mir ein wenig auf den Senkel. Nicht das es mich wirklich stört, aber lautlos dulden mag ich sowas auch nicht :)

Offline Anya

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #4 am: 2. Dezember 2011, 10:39:39 Nachmittag »
Nun, ich denke einen festen Platz im Metaplot hat er nicht bekommen, weil ich ihn ja nur für die Kurzgeschichten erfunden habe. Sorry, ich befürchte allerdings auch, dass ich dir da nicht anteilig das Geld zurückgeben kann. ;-)

Ok, mal Spass beiseite, lass mich kurz nachsehen, es ist so lange her, dass ich die Kurzgeschichten geschrieben habe. Hm... also ich denke, der letzte Absatz gibt durchaus ein paar Optionen, wo Casimus wieder auftauchen könnte, wenn du als SL ihn brauchen kannst. Da gerade Veruna Aeterna aber nunmal voll mit Intrigen ist, könnte ich es mir durchaus vorstellen, dass Casimus einer Intrige zum Opfer fällt, bevor er eine phönixgleiche Auferstehung aus der Asche zustande bringt, was dann auch ein Grund wäre, wieso er es nicht in den Metaplot geschafft hat.
Auf jeden Fall freut es mich, dass dir die Geschichten gefallen haben. :-) 

Offline Zordan

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #5 am: 3. Dezember 2011, 10:53:23 Vormittag »
Ja auf jeden Fall, die Kurzgeschichten sind immer das erste was ich lese weil die (fast) immer geil sind.
Und auch dieses mal hat mir die Geschichte super gefallen. Weshalb ich ja überrascht war, das er sonst nicht auftaucht.
Aber ich will ja garnicht länger stänkern, sonst bekomme ich nochmal auf den Deckel  :P

Nein im Ernst, danke für die schöne Geschichte und mit den Zusatzideen lässt sich sicher was hübsches stricken.
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Anya

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #6 am: 3. Dezember 2011, 02:21:55 Nachmittag »
Echt? Cool, weil Rhunir und Veruna sind von mir, bei Xirr stehe ich versehentlich drin, aber die hab ich nicht geschrieben, obwohl mir die auch gut gefiel.
Ich denke, dass Casimus nicht auftaucht liegt daran, dass ich die Geschichte erst recht spät geschrieben habe, immerhin soll in der Geschichte ja einiges aus dem Quellenbuch vorgestellt werden und dazu muss es ja was geben, was ich mir anschauen kann, damit ich es auch einbauen kann.
Bei Drakia ist das anders, wenn man selber auch "das Buch füllt", kann man die Geschichten früher schreiben, weil man ja ne Ahnung hat, wo die Reise hin geht.

Ich hoffe du hast Spass mit Veruna und Danke schön für das Lob!

Offline NackterStahl

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #7 am: 8. Dezember 2011, 03:03:18 Nachmittag »
@ Zordan
Optimal wäre natürlich ein Ausblick oder eine Abenteueridee für Casimus, um die Verknüpfung zu verdeutlichen. Ich habe das in meine Erratadatei aufgenommen, da ich es verbessern will. Generell sollten Kurzgeschichtencharaktere den Spielern in weiteren Abenteuerideen oder sogar als Kampagnenzentrum begegnen können, weil das einfach atmosphärisch ist und die Charaktere mit dichtem Hintergrund dargestellt werden. Das hat in Rhunir bspsw. auch gut funktioniert. Werde in Zukunft darauf achten, dass das bei allen KuGes auf die ein oder andere Weise so wird. Danke für den Input.

Offline Zordan

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #8 am: 9. Dezember 2011, 09:42:56 Vormittag »
Dann hatös ja was gebracht.  ;)
Bei Rhunir fande ichös tatsächlich sehr schön integriert.
Wenn Krieg die Antwort ist, dann muß es eine verdammt beschissene Frage gewesen sein!!!

Offline Anya

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #9 am: 9. Dezember 2011, 08:21:18 Nachmittag »
Gefällt mir auch gut, wenn Casimus noch einen zusätzlichen offiziellen Ausblick in die Zukunft bekommt.
Bei Rhunir war das eh kein Problem, weil ich die Geschichte um den schon gebauten Hauptcharakter herum geschrieben habe.
Die Verunageschichte ist anders herum entstanden. Da habe ich Casimus erfunden, während ich die Geschichte geschrieben habe, deswegen taucht er sonst nirgendwo auf, weil es ihn im Quellenbuch vorher nicht gab.
Die Drakiakurzgeschichten dürften da eher weniger für taugen, die "Helden" sind nicht so episch wie bei Veruna, aber das sehen wir dann ja. ;-)

Offline Bad Karma

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #10 am: 11. Dezember 2011, 05:31:43 Nachmittag »
Die Drakiakurzgeschichten dürften da eher weniger für taugen, die "Helden" sind nicht so episch wie bei Veruna, aber das sehen wir dann ja. ;-)

*sofort Drakia haben will!* ;)
Erstmal Lob für die Geschichten bisher, ich fand die Rhunir wie auch nun die ganz cool. Wobei ich es auch recht Schade fand, dass man weniger Story Hooks damit direkt hatte.
Maschinen können viel schneller dummes anstellen als Menschen - darum arbeiten wir jetzt daran dies auszunutzen.

Offline Anya

Re: Iosephus Casimus Martialis
« Antwort #11 am: 19. Dezember 2011, 11:49:22 Nachmittag »
Wann Drakia so weit ist, dazu kann ich nix sagen, einfach mal den Chef ansprechen. Ich hibbel ja selber *g*

Ich versuche bei den Kurzgeschichten eigentlich immer so viel wie möglich von den Besonderheiten, die das Land ausmacht einzubauen, an epische Helden habe ich bisher eher weniger gedacht (muss ich gestehen...öhmja...).

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal