Autor Thema: Zweite Auflage und das Kompendium  (Gelesen 3836 mal)

MasterMind

  • Gast
Zweite Auflage und das Kompendium
« am: 18. April 2012, 07:37:05 Vormittag »
Hi,

wir haben uns gestern das Grundregelwerk 2 Auflage gekauft und sind am überlegen wegen des Kompendiums.
Daher folgende Frage.
Sind die beiden überhaupt voll kompatibel oder wird es da auch eine neue Auflage geben.

Wo unterscheidet sich die erste Auflage überhaupt von der zweiten?

Gruß
Dom

Offline CertusRaven

Re: Zweite Auflage und das Kompendium
« Antwort #1 am: 18. April 2012, 06:38:10 Nachmittag »
Das Kompendium ist ersteinmal veraltet, auch wenn die meisten Inhalte kompatibel sind. Vor allem Initiative-Abwicklung und einige Fertigkeiten sehen in der alten Edition (also auch im Kompendium) etwas anders aus.

Davon ab, mir persönlich erscheinen einige Inhalte im Kompendium als weniger nützlich und nicht zu Ende gedacht, in jedem Fall bietet es aber eine gute Basis um einen Eindruck von der Spielwelt und Verhältnismäßigkeiten in dieser zu bekommen. Wer bereit ist sich mit der Materie auseinanderzusetzen und das Kompendium nicht als in Stein gemeißelte Tatsachen ansieht, der kann wohl ruhig zugreifen.

So oder so würde ich dir aber vom Kauf eines teuren OOP-Kompendiums abraten und auf DriveThruRPG.com verweisen, da gibt's unter anderem auch das Kompendium als sehr günstiges PDF.

"Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." (Terry Pratchett)
"Nur der chaotische Geist ist auf der Suche nach der Freiheit." (Jiddu Krishnamurti)

Offline ikopol

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Total likes: 3
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
Re: Zweite Auflage und das Kompendium
« Antwort #2 am: 18. April 2012, 06:53:22 Nachmittag »
Ich verwende das Kompendium zusammen mit dem Grundregelwerk "2". Für mich war das Kompendium Gold wert - trotz der teils überholten Inhalte. Es hängt aber sehr stark davon ab, was für einen Spielstil man pflegt und was man in seiner Kampagne so vor hat. Ich fand z.B. weniger die neuen Charakteroptionen interessant als vielmehr die genaueren Erläuterungen zum Einsatz von Fertigkeiten (z.B. gibt es eine lange Liste mit Beispiel-Schwierigkeiten für jede Fertigkeit!) sowie die Materialien zu den Armeen auf Kreijor und dem Massenkampfsystem. Allerdings sollte meine Kampagne auch später in den militärischen Bereich abdriften, wo dann die Frage nach typischen Truppenstärken wirklich interessant wird... Einer meiner Spieler hat sich natürlich sofort auf die neuen Charakteroptionen ("Lektionen") gestürzt, aber ich habe direkt einen Riegel vorgeschoben und gesagt, dass ich sowas nur als besondere Belohnung einbringe, weil ich verhindern wollte, dass wir am Ende ein überkomplexes Regelmonster á la D&D haben. Mir war es wichtiger, über alle Fähigkeiten den Überblick behalten zu können und genau zu wissen, wer was wie kann und das geht imho nicht gut, wenn man alles zulässt, was die Regeln hergeben.

Langfristig ist wohl eine Neuauflage und Aufteilung des Kompendiums in mehrere Einzelbände angedacht. Aber bei dem Tempo, in dem AC-Material erscheint, würde ich da nicht drauf warten ;).

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal