Autor Thema: neue Schwächen  (Gelesen 4443 mal)

Offline Nastang

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Total likes: 0
  • Sorry für meine schlechte Rechtschreibung.
neue Schwächen
« am: 6. November 2012, 05:47:25 Nachmittag »
Angeregt durch Mister X sein Thema neue Vorzüge, war ich auf der Suche nach einem Thema über Schwächen.... doch ich fand keines. falls es doch schon eins gibt, weist mich einfach darauf hin.

Ansonsten hier erst ein mal eine Schwäche die mir schon seit langem im Kopf rum spukt:

aus der Rubrik alchemische/magische Unfälle:

Statische Überladung (3)
Der Charakter würde Opfer eines fehlgeschlagenen Experimentes. Ob dieses nun magischem, alchemischem oder mechanischem Ursprungs war, spielt keine Rolle. Hier durch wurde er einer immensen menge Energie ausgesetzt doch überlebte dies wie durch ein Wunder. Seither stehen ihm sämtliche Haare zu Berge und seine Gestik und Mimik sind durch ständige Zuckungen gestört. Da dies auf die Meisten sehr befremdlich und seltsam wirkt, erhält der Charakter einen Malus von -1 auf alle Sozialen Interaktionen sowie die Schwäche Auffällig. Darüber hinaus erhält er immer wenn er (ohne isolierende Schutzkleidung) einen metallischen Gegenstand berührt einmalig 1-2 B Schaden der Rüstung ignoriert. Außerdem erhalten Alle lebenden Wesen wann immer sie ihn oder von ihm mit bloßer Haut berührt werden augenblicklich 1-2B Schaden der Rüstung ignoriert. Was körperliche Nähe mit dem Charakter, selbst für masochistische Individuen, auf Dauer schwierig macht.

im Falle des waffenlosen Kampf-Manövers Umklammern erhält das Opfer die 1-2 B schaden die seine Rüstung ignorieren zu beginn der Initiative Phase des Charakters.
Paranoid zu sein ist keine Garantie dafuer nicht Wirklich verfolgt zu werden....

Offline Mister X

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Total likes: 0
  • My name is Ozymandias, King of Kings/
Re: neue Schwächen
« Antwort #1 am: 6. November 2012, 06:13:04 Nachmittag »
@Nastang
Ah, der Vorzug ist mal lustig  :)
Find ihn auch von den Punkten her okay. Die ca. 6 CP, die aus -1 auf soz. Interaktion und Auffällig entstehen, sind ganz gut durch den Schocker ausgeglichen, was vllt stört ist, dass man den Schaden immer würfeln muss, aber das ist nur eine Nebensache  ;)
mfg
Mister X
Look on my work, ye mighty, and despair!
-Percy Shelley, zitiert in Watchmen

Offline Mister X

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Total likes: 0
  • My name is Ozymandias, King of Kings/
Re: neue Schwächen
« Antwort #2 am: 6. November 2012, 08:05:16 Nachmittag »
Kleiner Vorschlag meinerseits;

Wahnvorstellung (4)

Der Charakter hat eine schwerwiegende Einbildung, die nur ihm selbst vollkommen logisch, einwandfrei und so natürlich wie Allgemeinbildung ist, aber nicht viel mit der Realität anderer Charaktere zu tun hat. Diese betrifft seine Fähigkeit, zu funktionieren in erheblicher Weise und kann nur sehr schwer kontrolliert werden. Sie ist selbst für eine Fantasy-Welt wie Arcane Codex extrem unplausibel und einfach nicht richtig.
Beispiele: Sich für einen Gott halten, sich für den Kaiser Verunas halten, glauben, dass Wände sprechen können, "Ich kann fliegen", Schiffe für fortpflanzungsfähig halten, Fische "sind" anerkannte, intelligente Wesen und leben unter Menschen, Alle Götter haben es auf den Charakter abgesehen, da er ihr großes Geheimnis (Angst im Dunkeln) kennt...

mfg
Mister X
Look on my work, ye mighty, and despair!
-Percy Shelley, zitiert in Watchmen

Offline Overmind

Re: neue Schwächen
« Antwort #3 am: 6. November 2012, 09:05:44 Nachmittag »
Götter Angst im Dunkeln  ;D *made my day*
Die letzen Worte eines Diebes: "Achtung, da ist eine..." -klick-

"Denn ich bin das Kollektiv" - Der Overmind (SC:BW)

Offline Silverhawk

Re: neue Schwächen
« Antwort #4 am: 6. November 2012, 09:09:47 Nachmittag »
Bin von Wahnvorstellungen kein Fan, weil das diese "lustigen" Schwachkopfcharaktere, die prinzipiell unspielbar sind, dafür dann auch noch Punkte kassieren dürfen und beim vor sich hin blödeln dann auf den Charakterbogen pochen und sagen "muss ich doch so spielen". Für NPCs vllt. ganz nett, aber bei 'nem Spieler würde ich dafür prinzipiell keine Punkte geben wollen.

Offline Overmind

Re: neue Schwächen
« Antwort #5 am: 6. November 2012, 10:54:01 Nachmittag »
mh ich bin nicht ganz sicher weshalb nicht? auch in einem fantasy rpg, kann es, zumindest bei mir, schwachköpfe geben. Sind diese dann in anderen Dingen geschickt, wieso nicht?
Ein einfaches Beispiel: Der kranke Berserker, dem als Kind schon erzählt wurde, dass Wasser, welches höher als bis zu seinem Knöchel reicht, versucht ihn umzubringen?
k.A. ich denke es kommt vor allem auf den Spieler an, ob man so etwas zulässt oder nicht, aber dies bei allen Nachteilen.

wie oben schon gehabt, ich finde ihn ganz nett und kann mit den ein oder anderen SC und NSC damit vorstellen.
Die letzen Worte eines Diebes: "Achtung, da ist eine..." -klick-

"Denn ich bin das Kollektiv" - Der Overmind (SC:BW)

Offline Nastang

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Total likes: 0
  • Sorry für meine schlechte Rechtschreibung.
Re: neue Schwächen
« Antwort #6 am: 6. November 2012, 11:30:20 Nachmittag »
@silverhawk
alle Schwächen, Vorzüge oder magische Ausrüstung bzw. sowieso die kompletten Charaktere sind so oder so mit dem SL abzusprechen und müssen erst von selbigem genehmigt werden.

Ich halte das in meinen Runden eh eher streng. Und gebe je nach Kampagne/Kurzabenteuer auch mal ein, zwei Schwächen vor.

ein guter Freund von mir neigt aber auch dazu gern mal solche "Selbstmord-Chars" zu basteln. Die lehne ich dann zwar für "große" Runden(4-5 Spieler) meistens ab... aber lass ihn wenn wir mal n Tag zeit haben wo der Rest nicht kann gern  diese mal in ner kleinen Solorunde spielen.
Das ist dann so auch lustiger und halb so schlimm wen der Char stirbt  :P (und nicht wegen ihm die ganze Gruppe)
Paranoid zu sein ist keine Garantie dafuer nicht Wirklich verfolgt zu werden....

Offline Nastang

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 160
  • Total likes: 0
  • Sorry für meine schlechte Rechtschreibung.
Re: neue Schwächen
« Antwort #7 am: 6. November 2012, 11:44:48 Nachmittag »
@ Mister X
Danke erst mal fürs positive Feedback  8)
und zu der Sache mit dem immer würfeln. da hab ich ne weile drüber nach gedacht....aber noch keine bessere Lösung gefunden. 1 B schaden war irgendwie zu wenig und keine wahre Abschreckung vor Metall und 2 waren zu stak vor allem im waffenlosen Kampf. Deshalb die 1-2.

ich kann nur vorschlagen bei nem waffenlosen Angriff, beim schaden einfach nen w4 , w6,w8 oder andersfarbigen w10 oder so (für ungerade 1 gerade 2) mit zu werfen um so nen zusätzlichen wurf zu vermeiden.
Paranoid zu sein ist keine Garantie dafuer nicht Wirklich verfolgt zu werden....

Offline Mister X

  • Gefürchteter Veteran
  • ***
  • Beiträge: 137
  • Total likes: 0
  • My name is Ozymandias, King of Kings/
Re: neue Schwächen
« Antwort #8 am: 7. November 2012, 06:11:40 Nachmittag »
@Nastang;
Ist egal, das Würfeln ist vermutlich ein notwendiges Übel. Ich aber dennoch einen W3 empfehlen. Und sei es nur, damit ihr so ein Kuriosum auf dem Tisch liegen habt. ;)

@Silverhawk;
Ich weiß nur zu gut, was man mit "Wahnsinn" anstellen kann, um Runden zu zerlegen. Der Vorzug war auch nicht zum Blödeln gedacht. Geisteskrankheiten können verdammt Angst machen. Insofern passen finstere Vortstellungen wie (alle unter 16: überspringen!)        "Menschenfleisch ist die Speise der Götter" in eine düstere dark-fantasy-Welt.

mfg
Mister X
P.S. Die surrealen Beispiele sollten nur dabei helfen, die Schwäche von Zwangsvorstellung zu unterscheiden.
P.P.S. empfohlene Literatur: Gib "Malkavian" in die Suchmaschine ein
Look on my work, ye mighty, and despair!
-Percy Shelley, zitiert in Watchmen

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal