Autor Thema: Charakter für Rhunir-Gegend  (Gelesen 11830 mal)

Offline Acharak

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #15 am: 6. Oktober 2015, 07:15:11 Vormittag »
Feuer fehlt es meiner Meinung allerdings stark im Support/Buff-Sektor. Da könnte man alternativ einen Surti Priester spielen. Ein Feuerzauber pro Stufe UND das Schutz und Tücke Aspekt.
Ein freier Hexer ist an sich rollenspielerisch ganz interessant, muss er doch im verborgenen Arbeiten oder von den Hexerzirkeln Rhunirs gejagt werden.


Offline Barbaren-Dave

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #16 am: 6. Oktober 2015, 01:22:29 Nachmittag »
Ich war mir nicht sicher, ob das Rhunir Quellenbuch vorhanden war, deswegen hab ich den Surti-priester rausgelassen. Aber ja, der wäre sonst hervorragend. Und Feuer kann auch supporten, wenn man die Feuerzauber "kreativ" einsetzt. :)
Zitat: Barbarisch!!!

Offline Brakiri

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2015, 03:57:57 Nachmittag »
Hi,

also das Rhunir-Buch ist erlaubt und habe ich mir gestern auch gekauft.

Mal angenommen ich würde einen "Rogue" also klassischen Dieb spielen wollen.
Habt ihr Ideen für eine sinnvolle Kombi aus Rasse/(Klasse)/Spezialisierung/Skills/Kampfschule die im Kampf nicht völlig hilflos ist?

Zur Info: Es gibt noch 45 XP und 24 Fertigkeit-EP, die man nur für Fertigkeiten einsetzen kann (NACH-Charaktererstellungkosten).

Es fällt mir extrem schwer, was zu finden, was mir Spass machen könnte.
Ich meine was macht man mit einem situativ nützlichen Char, der in 15% der Fälle was beitragen kann und in den anderen 85% nur den Kloppern zuschaut, wie sie das Schlachtfeld leerräumen?

Offline BurialGown

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #18 am: 20. Oktober 2015, 04:16:44 Nachmittag »
Also wenn eure Runden tatsächlich zu 85% aus Ärsche treten und nur 15% anderen Konflikten/Situationen bestehen, dann würde ich einfach einen geschickbasierten Kämpfer spielen und ihm einige Diebesfertigkeiten geben. Wenn man dazu nicht gerade in Vollplatte herumstiefelt, kann so auch ein nicht durch Kampfschule definierter Dieb ordentliche Ergebnisse liefern.
Beispielsweise könntest du einen Jäger spielen, der in der Wildnis gut zu gebrauchen ist und ordentlich mit einem Speer Schaden austeilen kann. Da Speere auf GES gehen, wie die meisten Diebesfertigkeiten (Schleichen, Verbergen, Schlösser knacken, etc.) hättest du dadurch ein Hauptattribut für beide Bereiche. Du musst nur eben bei der Charaktererschaffung darauf achten, genügend Charaktergenerierungspunkte bzw. Zusatz-EP auf entsprechende Fertigkeiten zu verteilen.
Wenn ihr es etwas mythischer haben wollt, sind die Todesengel-Assassinen aus dem Rhunir-QB als Kampfschule auch sehr spannend (habe ich zwar noch nie gespielt, aber liest sich großartig :D)

Alternative wäre, eine Diebeskampfschule zu nehmen und entsprechend viele Punkte in eine Waffenfertigkeit zu stecken. Dann läge der Fokus eben mehr auf den 15%^^

Hoffe, ich konnte etwas helfen.
Bei allem würde ich eines nicht vergessen (so banal diese ewige Predigt auch klingen mag): Spiel, was dir Spaß macht und kläre mit deiner Gruppe, dass ein Kompromiss gefunden wird.

Grüße,
David


Edit:
Mir war langweilig und ich sitze krank zuhause rum, daher habe ich mal eben einen grobentwurf zu meinem Vorschlag gemacht :p

Jäger Stufe 7

ST: 5    KO:8    GE: 8    WA: 6    IN: 4    WIL: 6    CH: 3

Fellrüstung, 4 Rüstschutz, -1 Belastung 
Langspeer: 2W10 + 9 Schaden


Fertigkeiten alles inklusive berechnet:

Aufmerksamkeit 12
Ausdauer  6
Entfesseln  5
Fallenkunde  6
Klettern  6
Orientierung  4
Schleichen  9
Schlösser öffnen  7
Spurenlesen  12
Taschendiebstahl  6
Überleben  5
Verbergen  6
Speere & Stäbe  11


Dazu noch Vorteile/Nachteile, die sich von den Punkten her ausgleichen. Zack, ein satter Krieger mit Wildniskunde, der "weiß, wo es was zu holen gibt" (Na, wer erkennt die Referenz? :D)
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2015, 04:44:26 Nachmittag von BurialGown »
All great art is made from suffering...and so are we

Offline Silverhawk

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #19 am: 20. Oktober 2015, 07:04:42 Nachmittag »
Erstmal großes Lob an dich dafür, das du dir auch Regelwerke zulegst. Zuviele Spieler die ich kenne arbeiten da nach dem "mach ma, SL" Prinzip.

Ein Bladstrom-Pirat ist ein sehr geschickbasiertes Konzept und kann auch den Diebes-Archetyp erfüllen ohne dabei im Kampf zurück zu stehen. Nur als Ansatz.

Offline Barbaren-Dave

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2015, 03:18:45 Vormittag »
Man könnte auch "Herrscher dunkler Gassen" und "Schattenhand" als Schulen mischen, evtl. sogar beide. Der Tücke-Aspekt der klerikalen Magieschulen könnte auch interessant sein. Vielleicht ein Helftanpriester, der auch mit Waffen umgehen kann. Oder ein Fuchsdruide (vlt. sogar heimlich). Klassisch rhunisch wäre auch ein Walrossdruide.
Zitat: Barbarisch!!!

Offline Brakiri

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #21 am: 21. Oktober 2015, 01:04:06 Nachmittag »
Erstmal großes Lob an dich dafür, das du dir auch Regelwerke zulegst. Zuviele Spieler die ich kenne arbeiten da nach dem "mach ma, SL" Prinzip.

Ein Bladstrom-Pirat ist ein sehr geschickbasiertes Konzept und kann auch den Diebes-Archetyp erfüllen ohne dabei im Kampf zurück zu stehen. Nur als Ansatz.

Danke für das Lob. 12€ für das watermarked PDF fand ich jetzt nicht zuviel.
Die 29€ fürs Hardcover hätte ich allerdings nicht ausgegeben, dafür spiele ich das einfach zu selten.

Den Pirat schaue ich mir an, hatte Bladstrom aber schonmal gelesen und fand ich nicht sooo interessant..vielleicht habe ich auch nicht genau genug gelesen.

Eure Vorschläge checke ich heute daheim mal.

Vielen Dank! :)

Lasst euch aber nicht abhalten, weitere Vorschläge zu machen ;)
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2015, 01:41:02 Nachmittag von Brakiri »

Offline Silverhawk

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2015, 01:58:15 Nachmittag »
Naja, die Frage ist ja vielmehr: was willst du machen, so vom generellen Konzept her? Bladstrom ist jetzt weniger ein fester Charakter, sondern vielmehr 'ne Option, um 'nen sehr offen gestalteten geschickbasierten Archetyp in Rhunir zu spielen. Das einzige was da so richtig festgelegt ist, wäre das du 'n Entermesser (und für Stufe 7 früher oder später 'ne Schwarzpulverwaffe) brauchst. Pirat ist ja ein sehr weiter Begriff, das zeigen allein schon die Fylkingr im Vergleich zu den Pirateninseln von Aviandor.

Offline Brakiri

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #23 am: 21. Oktober 2015, 02:14:09 Nachmittag »
Naja, ich würde gerne einen vielseitigen Charakter spielen, der ein paar Dinge gut kann, im Kampf nicht völlig abstinkt und der die noch offene "Scout/Sneaker"-Lücke ausfüllen kann.
Letzteres ist mir nicht so wichtig, aber es wäre ein konkreter Char-Ansatz, da mir die Spellcaster doch zu sehr eingeschränkt sind. Ich habe 2 Spellcaster bisher erlebt, und beide waren nur sehr situativ nützlich: Wissen und Standard-Spells.

Einen Eismagier gibt es, ebenso einen Varna-Priester als auch zwei Trolle, die man Klopp-Mässig eh nicht toppen kann.

Alles andere an Ideen, Sidhe-Exot in Rhunir, ein menschlicher Klingenlied (In der Fremde aufgewachsen) oder ein weiterer Kampf-Troll wurden abgelehnt.
Ausserdem hatte ich einen Waffenmeister geplant, aber der konnte ausser Kloppen und Runen einarbeiten halt sonst nix, weil die Punkte eng waren und meist für Stufen draufgegangen sind anstatt für Fertigkeiten. (Fertigkeiten sind gemessen am Preis/Leistungsverhältnis meist schlechter als Kampfschul-Stufen)
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2015, 03:11:11 Nachmittag von Brakiri »

Offline Silverhawk

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #24 am: 21. Oktober 2015, 05:24:02 Nachmittag »
Ich brainstorme dazu mal ein bisschen, vllt. gefällt dir ein Ansatz ja:

Wenn man ein wenig "metagaming" betreibt ist sicher ein Thursentöter gar nicht so dumm bei solch einer Gruppe. Ich würde zwei Trollen als Spielleiter durchaus ab und zu mal 'n großes Tier oder etwas anderes mit ähnlich dicken Armen vorsetzen, dann sind die sonst situativen Boni sicher etwas häufiger nützlich. Ich seh' auch keinen Grund, warum der nicht in 'ner Späherrolle funktionieren kann.

Im Forum fliegt auch der Glücksritter als Kampfschule herum, der ist mMn sehr spielbar und man kann 'nen wandernden Charakter aus dem umliegenden Ausland ganz gut damit rechtfertigen. Klingenlied is halt schon vergleichsweise weit weg und der Glücksritter ist so offiziell wie 'ne noch nicht veröffentlichte Schule nur sein kann, glaube ich.

Ein Streuner/Gesetzesloser mit Florentine und/oder Esprit de Corps (Kompendium) (ich persönlich hab allerdings Hausregeln in beiden Schulen, wenn du daran interessiert bist kann ich dazu gern mehr sagen), also ein mit Degen bewaffneter Tunichtgut und semi-klassischer Rogue.

Kriegshunde (Kompendium und Dornenwald) ist auch eine super vielseitige Kampfschule (Berufsweg Plünderer ist bei uns sogar wegen der krassen Vielseitigkeit beim Charakterstart unerwünscht), damit kann man auch viele universelle Charakterkonzepte umsetzen, aber das würde voraussetzen, das du schon vorher was konkretes im Kopf hast und nicht von Kampfschule auf Charakterkonzept schließen willst.

Aber du hattest in deiner Einführung geschrieben, Trolle und Sidhe wären verboten? Wie kommt's jetzt, das doch zwei Trolle in der Gruppe sind? Ich würde ja einen Heiler-Archetypen (im Sinne von Kriegsarzt) anregen, aber dann nützlich zu sein ist bei zwei regenerierenden Gruppenmitgliedern schwieriger...

Offline D3m0nhunt3r

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #25 am: 21. Oktober 2015, 09:15:30 Nachmittag »

Aber du hattest in deiner Einführung geschrieben, Trolle und Sidhe wären verboten? Wie kommt's jetzt, das doch zwei Trolle in der Gruppe sind?
Da ich meine die Gruppe zu kennen (liest sich zumindest so. Brakiri kann ja mal sagen, ob da mal ne Fee in der Gruppe war, dann weiß ich Bescheid :) ), ist meine Vermutung:
Trolle sind verboten, weils schon zwei gibt :)

Offline Brakiri

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #26 am: 23. Oktober 2015, 02:11:35 Nachmittag »
Das ist genau der Grund.
Die Regeneration stellt sich als zu mächtig heraus, daher will der SL nicht noch weitere, da er gerne die Gegnerstärke so lange wie möglich überschaubar halten will.

Fey sagt mir dunkel was..Andi? Bist du das?

Offline Silverhawk

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #27 am: 23. Oktober 2015, 02:20:00 Nachmittag »
Wenn die Regeneration nach Meinung des SL zu mächtig ist, dann soll er den Trollen diesen Rassenvorteil halt wegnehmen. Ist jetzt nicht so als wären die dann nicht mehr gut oder so, die Attributsboni sind trotzdem noch mächtig. :D

Offline Brakiri

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #28 am: 23. Oktober 2015, 02:36:11 Nachmittag »
Die haben die Regen ja schon gehouseruled.
Aber u.a. aus dem Grund den du genannt hast, sind dem SL Trolle zu stark. Denen die Chars wegnehmen ist natürlich problematisch.
Ich kann authoritäres Leiten überhaupt nicht ab, da bin ich über die Zeit echt empfindlich geworden, daher bin ich auch noch nicht so sicher, ob ich im AC-Teil mitmachen werde (wöchentlich wechselnde Kampagne zwischen Pathfinder und AC).

Na mal sehen. Hatte gestern keine Zeit um die Vorschläge anzuschauen, mache ich heute.

Offline Silverhawk

Re: Charakter für Rhunir-Gegend
« Antwort #29 am: 23. Oktober 2015, 02:41:39 Nachmittag »
Ich kann die Bedenken vom SL da durchaus verstehen. Ein Troll ist schon ein ganz schönes Monster was Schadenspotenzial angeht, gerade weil sie nicht weniger gut treffen können dank stärkebasierter Waffenfertigkeiten. Darf man fragen, was genau bei der Regeneration geändert wurde? Ganz weg? Abgeschwächt? Wenn niemand in der Gruppe automatisch regeneriert würde ich sowas wie 'nen Kampfhunde: Medikus für 'n cooles Charakterkonzept halten.

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal