Autor Thema: [Kampfschule] Kataphraktkämpfer  (Gelesen 3636 mal)

Offline Mr.Ape

[Kampfschule] Kataphraktkämpfer
« am: 7. August 2016, 12:17:10 Nachmittag »
Hi,

Ich spiele jetzt schon seit etlichen Jahren Arcane Codex, was mir aber seit Anbeginn fehlt, ist eine "Tank"-Schule.

Ich habe mich einmal hingesetzt und einen ersten Versuch zu Papier gebracht, den ich hier gern der Community vorstellen möchte, klar ist konstruktive Kritik gern gesehen.


Kataphraktkämpfer

Kataphraktkämpfer sind der harte Kern einer Armee, sie tragen schwere Rüstungen und haben den Umgang damit perfektioniert. Mancherorts bilden sie die Leibgarde von Kriegsherren, anderswo halten sie wichtige Verteidigungsstellungen.

1. Schildkämpfer
Der Charakter ist den Kampf mit Schilden von klein auf gewöhnt, seine Fertigkeit "Schilde" steigt um Schulstufe/2

2. Panzerschild
Kämpft der Krieger belastet, steigt der RS des Schildes um 50% (abgerundet ).

3. Flexibler Schutz
Der Krieger ist so versiert im Umgang mit dem Schild, dass es ihm gelingt immer den größten Nutzen daraus zu ziehen. Sein VW steigt um den RS des Schildes, solange er mindestens eine Belastung von 1 hat.

4. Kataphraktverteidigung
Die Verteidigung nimmt einen höheren Stellenwert als der Angriff ein. Kämpft der Charakter belastet und defensiv, erhöht sich sein RS um 25% (abgerundet).

5. Meine Rüstung 
Der Kämpfer trägt seine Rüstung mittlerweile wie andere ihre normale Kleidung.
Hat der Kataphraktkämpfer mindestens drei Teile seiner Rüstung (alle Körperzonen) auf sich anpassen lassen oder selbst gefertigt, sinkt die Belastung durch die Rüstung um 1.

6. Kataphraktrüstung
Je schwerer die Rüstung ist, umso effektiver weiß der Kataphraktkämpfer mit ihr umzugehen.
Wird der Kämpfer mindestens durch Belastung 2 beeinflusst, erhöht sich sein RS um Schulstufe/2.

7. Exoskelett
Auch wenn sein Körper schon einiges abbekommen hat, weiß der Charakter die Struktur seiner Rüstung stützend einzusetzen.
Solange der Charakter an allen Körperzonen gerüstet ist, reduziert sich der Wundabzug um Belastung/2(aufgerundet).

[u ]8. Rutinierte Kataphraktverteidigung [/u]
Die Defensive ist dem Kämpfer in Mark und Bein übergegangen.
Kämpft der Charakter belastet und defensiv,erhöht sich sein RS um 50% (abgerundet).
Diese Technik ersetzt die Stufe 4 Technik, ist also nicht kumulativ damit

9. Einheit von Körper und Rüstung 
Der Kataphraktkämpfer trägt seine Rüstung fast wie eine zweite Haut.
Die Belastung durch Rüstung singt um seinen Stärkebonus.

10. Letzte Bastion
Konzentriert sich der Kataphraktkämpfer eine (1) Runde lang auf sich und seine Rüstung und gibt 2KP aus, so baut sich eine magische Bindung zwischen beiden auf.
Für die Dauer einer Szene verdoppelt sich der RS des Kataphraktkämpfers, ohne das sich die Belastung erhöht.
Das hat natürlich seinen Preis, nach Ablauf der Szene erhält der Charakter den einfachen RS als B Schaden, der jegliche Rüstung ignoriert.

Offline Kanalie

Re: [Kampfschule] Kataphraktkämpfer
« Antwort #1 am: 7. August 2016, 01:58:17 Nachmittag »
Hallo Mr. Ape!

Ich finde "Tanks" sind in Arcane Codex eigentlich ganz gut vertreten und mir fallen spontan drei Schulen ein, die durchaus viel aushalten. Da wäre allen voran Prätoria, dann die Stahlfaust und der Einherjar. Schau sie dir doch mal an :)

Aber hier meine Gedanken zu deiner Schule:

Erstmal allgemein muss ich sagen, dass sie mir nicht so gut gefällt. Du möchtest eine "Tank"-Schule bauen, konzentrierst dich dabei aber fast ausschließlich auf den Aspekt der Rüstung. Fast alle Schulstufen erhöhen die Rüstung oder senken die Belastung. Einen Tank macht aber doch noch mehr aus. Bspw. dass er seine Verbündeten beschützt und nicht von der Stelle weicht, trotzt großer Gefahr. Mir fehlen einfach die coolen Manöver, die die Schule zu etwas besonderem machen.
Konkret solltest du manche Schulstufen etwas genauer formulieren. Das wären Stufe 2, 4 und 8. Ich gehe davon aus das hier 25% bzw 50% des ursprünglichen RS gemeint ist, oder?
Welchen Schaden genau nimmt der Charakter bei Stufe 10? Den RS der Rüstung inkl. aller Boni der Schule oder den ursprünglichen RS? Ansonsten coole Stufe.
Ich finde Stufe 3 sehr stark, bzw. kommt es viel zu früh. Damit erhält der Kataphraktkämpfer mit Turmschild schon auf Stufe 3 einen VW Bonus von +6! Mehr als alle anderen Schulen auf Stufe 10.

Ich habe mal durchgerechnet was ein Kataphraktkämpfer der Stufe 10 mit mit Stärke 7, einer Plattenrüstung (9/3) und einem Turmschild (4/1) hätte und komme auf einen gesamt RS von 24 mit einer Belastung von 1 (48/1 wird Stufe 10 benutzt). Hinzu kommt Schilde +5, VW +6 und Wundabzug -1.
Vom Powerlevel erst einmal i.O. denke ich. Zumal er auch nichts anderes kann als da zu stehen und auf sich einprügeln zu lassen. Und genau da liegt mein Problem mit der Schule.

Ich hoffe die Kritik ist konstruktiv und hilft dir weiter!
Viele Grüße,
Kanalie
« Letzte Änderung: 7. August 2016, 02:00:05 Nachmittag von Kanalie »
Besitzer von:
- GRW 1.+2. Edition
- Kompendium
- Goremound QB
- Saphiria QB
- Xirr Nagesh QB
- Mordain QB
- Ketzerhammer
- Kopfgeldjäger
- Lied der Gier

Offline Acharak

Re: [Kampfschule] Kataphraktkämpfer
« Antwort #2 am: 7. August 2016, 02:07:03 Nachmittag »
...

Da hast du aber noch sehr moderat gerechnet. Ziehen wir dem Kerl mal Vollplatte, Kettenrüstung und Wattierte KLeidung drunter (bei etwas höherer Stärke versteht sich) explodiert der RS in eine Richtung, an der ein Berserker sich die Zähne ausbeißen würde.

Offline Mr.Ape

Re: [Kampfschule] Kataphraktkämpfer
« Antwort #3 am: 7. August 2016, 02:43:08 Nachmittag »
Also erstmal danke für die Kritik. Es handelt sich auch erstmal um eine Art Fundament.

Bei den Erhöhung des RS und dem B Schaden auf Stufe 10 gilt der unmodifizierte RS als Referenz.

Ja, die o.g. Kampfschulen sind mir bekannt, aber aus meiner Sicht nur unzureichend das, was ich unter einem Tank verstehe.
Bezüglich der coolen Manöver, dass ist nicht so einfach, wenn man die Gewichtung auf die Defensive legt.

Aber ja, eine Modifikation der SR oder des GW gegen Furcht wären eine Möglichkeit.
Genauso, wie ein Aggro-pull, mit dem man von Verbündeten ablenken kann.
Ich setze mich die Tage mal hin und mach ein paar Entwürfe dafür.

Offline Kedyn

Re: [Kampfschule] Kataphraktkämpfer
« Antwort #4 am: 8. August 2016, 10:59:22 Nachmittag »
Hallo!

Ich glaube meine größte "Schwierigkeit" mit deiner Schule ist unsere offensichtlich unterschiedliche Definition von "Tank".

Ein Tank ist für mich ein mächtiger Brocken, fett gepanzert und kann definitiv ordentlich einstecken. Was er nicht ist: schnell. Er weicht keinen Angriffen aus, er kann halt einfach nur verdammt viel einstecken.

"Einstecken" ist in AC über den RS, die Lebenspunkte, den Wundmalus und evtl. noch die Schockresistenz definiert.
"Schnell" sein ist in AC über den Verteidigungswert und die Initiative definiert. Hier nochmal der Text aus dem GRW 2 zum VW: "Der  VW  stellt die  passiven  Reflexe  und  die  Beweglichkeit  des  Charakters  dar."

Die Schulen, die in AC einen Bonus auf ihren VW bekommen, sind soweit ich das gerade im Kopf habe, alles leicht gerüstete, schnelle Schulen wie z.B. Florentine oder Einbrecher. Der maximale permanente VW-Bonus den diese Schulen bekommen ist höchstens Stufe / 2, also 5. Meistens sogar an die Bedingung geknüpft, dass sie nur eine gewisse maximale Belastung haben dürfen (eben um zu vermeiden, dass sie zusätzlich eine dicke Rüstung tragen).

Eine Schule, die meiner Meinung nach schon recht gut einem Tank entspricht ist Stahlfaust, aber eigentlich erst ab Stufe 8. Auf dieser Stufe kann der Stahlfaust-Kämpfer nämlich wirklich dicke Rüstungen tragen ohne dass dies Belastung verursacht und deshalb z.B. seinen Angriff erschwert. Die Stahlfaust bekommt allerdings KEINEN Bonus auf ihren VW.

Was du jetzt als Tank vorschlägst, ist aber ein Charakter, der sowohl
* durch verschiedene Stufen mehr RS bekommt
* weniger Belastung bekommt
* weniger Wundabzüge
* und gleichzeitig mehr VW

D.h. der Charakter ist ein richtig flinker, aber gleichzeitig gut gepanzerter dicker Brocken. Ist das ein Tank für dich?

Neben den schon angesprochenen "Fluff-Fähigkeiten" (z.B. Gegner Provozieren, sodass diese den Tank angreifen müssen), würde ich definitiv den VW-Bonus komplett streichen. Passt meiner Meinung nach nicht zu einem Tank und entwertet stark alle flinken Schulen des GRW. Stattdessen könnte man dem Tank doch mehr Lebenspunkte geben. Das macht doch einen Tank aus. Das man eben richtig oft draufhauen muss bis er endlich umfällt.

Was es definitiv nicht im GRW gibt und was du (so vermute ich) mit dieser Schule haben möchtest: Schulstufen, die den RS erhöhen. Denn z.B. Stahlfaust hat zwar die schon angesprochene Rüstungsgewöhnung auf Stufe 8 (keine Belastung durch Rüstung + Schild), aber um das sinnvoll nutzen zu können, muss man sich eben im Spiel eine richtig dicke Rüstung kaufen.

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal