Autor Thema: Einführung in die Welt von Arcane Codex  (Gelesen 7851 mal)

Offline USUL

Einführung in die Welt von Arcane Codex
« am: 9. November 2006, 01:48:29 Nachmittag »
Mir ist vorhin aufgefallen das es soetwas wie eine Einführung zu AC hier im Forum garnicht zu geben scheint. Da ich eh gerade an einer Einführung für ein anderes Forum schreibe, gibt es hier jetzt zumindest diesen Link:

Einführung in die Welt von Arcane Codex

Über Anregung, Kritik und dergleichen würde ich mich sehr freuen,


Euer USUL


Auf Wunsch von unserem Steinknackertroll, hier den Text aus dem BS-Forum:

I. Arcane Codex Literatur

Regelwerke:

- Grundregelwerk
--> Cover
- Kompendium inkl. Spielleiterschirm [size=9]momentan vergriffen[/size]
--> Cover  ; Kopendium-Preview-Thread

Abenteuer:
- Das Lied der Gier Kampagnenband in den Grenzlanden [size=9]momentan vergriffen[/size]
--> Cover
 
Länderquellenbücher:
- Goremound, Die Stadt der Nekromanten
--> Cover ; Goremound-Preview-Thread
- Saphiria, Die Perle des Südens
--> Cover ; Saphiria-Preview-Thread ; Saphiria-Karte

Zwingend notwendig zum SPIELEN und LEITEN ist nur das Grundregelwerk (GRW). Dieses enthält alle notwendigen Regeln (grob 2 Din A4 Seiten + optionale Regeln), einen Charakterbaukasten (Vorzüge, Schwächen, Kampf und Magieschulen ...), Ausrüstung (inkl. magischer Gegenstände und Artefakte ...) und genug Wissen über den Hintergrund (Land und Geschichte ...), sowie Tipps für den Spielleiter, um direkt loslegen zu können.

Zum LEITEN ist das Kompendium sehr empfehlenswert, aber auch die Spieler werden es lieben. Es enthällt zahlreiche neue Möglichkeiten zur Charakter Erschaffung und Ausgestalltung, einen Kreaturen- Gift-, Drogen- und Zauber-Baukasten, neue Gegenstände, Kreaturen, NSCös & neue Archetypen, zusätzliche Optionale- sowie Schlachtenregeln [...]
Momentan ist es leider vergriffen, was aber nicht bedeutet das ihr mit ein wenig Glück immernoch eines in Euerem Rollenspielladen um die Ecke oder z.B. bei E-Bay und Co eines bekommen könnt. Preis-Leistungs-Technisch ist das Kompendium auf jeden Fall ein absoluter Hammer, den man sich mMn als SL nicht entgehen lassen sollte. Ob und was man von den Neuerungen übernimmt oder nicht, ist dabei jeder Gruppe selbst überlassen.

Die Kampagne Das Lied der Gier stellt einen schönen und ungefähr zehn Spieleabende füllenden Einstieg in die Welt von Arcane Codex und die Grenzlande dar. Es ist zum spielen und leiten NICHT notwendig, stellt aber sicherlich einen schönen Einstieg dar.

Die Länderquellenbücher (Länder-QB) bieten neben einer ausführlichen aber dennoch allgemeingehaltenen Beschreibung, sowie einer Historie des Landes auch einige neue oder landesspezifische Vorzüge, Schwächen, Fertigkeiten, Kampf- und Magischulen [...]
Kurz gesagt: Alles was man über dieses Land und seine Leute wissen will.
Sie sind NICHT zum spielen notwendig und richten sich an Gruppen und SL, die ihr Wissen über diese Länder, ihre Völker und deren Fähigkeiten und Kultur erweitern wollen. So werden Spieler eines Nekromanten oder Wiedergängers ebenso begeistert vom Goremound-QB sein, wie ein SL der seine Kampagne in diese Metropole des Todes legen möchte.

II. Der Hintergrund
Bei Arcane Codex handelt es sich um eine bunt gemischte, Epische Darkfantasy Welt, welche zum größten Teil (über 90%) durch Menschen besiedelt ist. Natürlich kann der auch eines der anderen Völker Kreijors wie zum Beispiel die Elfen (Hoch-, Wald-, und Dunkelelfen), Feenwesen, Halblinge, Krask, Orks, Trolle und Zwerge spielen, bei denen es sich auch um Halbdämonen oder Wiedergänger handeln kann.
Neben den mit dem GRW spielbaren Völkern kann man auch auf Bestien, Dämonen, Drachen, Geister, Götter, Konstrukte, Krafttiere, Naturgeister, Untote, Vampire, sowie normale Tiere und andere Kreaturen treffen die hier - je nach Region - beheimatet sind.

Die Welt "Kreijor" (Zierkarte.Zip ; Politische Karte.zip), in der Arcane Codex spielt, wird gerne als Hartbreaker bezeichnet, da sie so bunt ist, dass sie beinahe alles bietet was man aus dem Bereich der (Dark-)Fantasy kennt und schätzt.[INDENT]Kreijor beginnt im Süden mit der von Echsenmenschen (Krask) besiedelten Wüste und ihren Dschungelausläufern, und reicht über Saphiria (1000 und 1 Nacht Ambiente), Khem (Ägypten in dem Südtrolle leben), Drakia (von Vampiren beherschtes Russland), Uliath (Insel der Hochelfen), Xirr Nagesh (vulkanisch verbranntes Land der Dunkelelfen, Vargothia (mittelalterliches Deutschland), Veruna (Römisch angehaucht), Arborea (Dichte Wälder der Waldelfen und Illyrien (Heimat der Feenwesen), Mordain (Keltisch angehauchte Insel der Druiden)Trulk (Mongolisch angehauchte Orks mit einer Reiterkultur), Goremound (Metropole der Nekromanten und Wiedergänger, Fyregorn (Im Wyrmgradgebirge lebende Zwerge), Megalys (Steampunk dank der Halblings-Techgilde) Vanarheim (Arktis in der Trolle ähnlich den Inuit leben[/i]), Rhunir (Wikinger Kultur), [...][/INDENT]Wie man aus diesem kleinen Anriss sieht, ist die Welt tatsächlich ein bunter - und doch in sich stimmig gestalltet- Mix verschiedenster Epochen, Völkern, Länder und Kulturen. Die einzelnen Länder werden im GRW soweit angerissen, dass man als Spielleiter keine Probleme bei deren Ausgestalltung haben dürfte, zumal sie "Archetypisch" angelegt worden sind.

Durch die Historie Kreijors wurden die einzelnen Völker, Länder und Kulturen  mit einander verknüpft. So haben sich beispielsweise die Elfen in einem Bruderkrieg in die heute exestierenden drei Völker aufgespalten. Weitere herausragende Ereignisse sind hierbei außerdem die Verfassung des "Arcanen Codex" durch Andeimos dem Ketzer, sowie die dadurch heraufbeschworenen zwei Kataklysmen. Aufgrund der Kataklysmen haben Dämonen und andere Kreaturen der Finsternis Einzug in die Welt erhalten und große Landstriche verwüstet. In den Nördlichen Brachen haben sich ihre Nachkommen bis heute ein eigenes Reich errichten können, indem sich der Abschaum Kreijors versammelt hat. Doch auch so ist man nirgends ganz vor ihnen gefeit. Laut einer Prophezeihung steht der dritte Kataklysmus vor der Tür, und die Anzeichen dafür sind im ganzen Land spürbar. Überall hat das Böse in verschiedensten Formen Einzug erhalten und gier nach noch mehr Macht [...]

III. Das Regelsystem:

Arcane Codex benutzt ein stufenloses Kaufsystem, bei dem der Spieler frei entscheiden kann für was er seine gesammelten Erfahrungspunkte einsetzten möchte.

Bei Arcane Codex sind die Spielercharaktere bereits zu Beginn angehende Helden, die sich bereits deutlich von der normalen Bevölkerung abheben. Diese können im Laufe der Zeit zwar immer noch mächtiger, aber niemals unbesiegbar werden. Selbst der größte Held kann bei AC in einem schwachen Moment von einem "einfachen Gegner" besiegt werden ...

Die Charaktererschaffung basiert auf einem Punktesystem, welches Eigenschaftspunkte, Fertigkeitspunkte und Freie Charakterpunkte beinhaltet. Nachdem man eine Rasse ausgewählt hat werden die Eigenschaftspunkte innerhalb der Höcht- und Mindestgrenzen frei verteilt. Hierbei gibt eine Eigenschaft x<5 bzw. x>5 einen Malus bzw. einen Bonus auf Fertigkeiten und Widerstandswerte. Anschließend verteilt man die Fertigkeitspunkte. Nun kann man die 30 freien Charakterpunkten beliebig für Kampf- und/oder Magieschulen, Vorzüge, weitere Fertigkeits- oder Eigenschaftspunkte ausgeben. Wem dies nicht reicht, der kann bis zu 20 weitere Punkte durch Schwächen bekommen. Natürlich bekommt auch jeder Charakter ein wenig Startkapital, welches sich aber durch Vorzüge ausbauen läßt.[INDENT]Jede der spielbaren Rassen hat besondere Fähigkeiten,  Menschen bekommen hingegen 10 zusätzliche freie Charakterpunkte. Jede Rasse kann außerdem mit den Vorzug "Widergänger" und/oder "Halbdämon" versehen werden.

Alle Kampf- und Magieschulen, welche mit den Klassen/Professionen/Adepten anderer RPG vergleichbar sind, können bei AC frei mit einander kombiniert werden, selbst die wenigen Voraussetzungen einiger Schulen (z.B. Klingenliedtänzer nur für Hochelfen) können durch einen Vorzug aufgehoben werden.
[/INDENT]Arcane Codex basiert auf einem eigenen 2w10-System, welches sich durch alle Bereiche (Kampf, Magie, Fertigkeits-, Eigenschaftsproben ...) zieht und schnell erlernbar ist. Zu dem Würfelwurf wird nur noch der (durch Eigenschaftsboni, Vorzüge und Schulen) modifizierte Fertigkeitswert hinzuaddiert und das Ergebnis mit dem Zielwert verglichen. Ein normaler Mindestwurf (MW) beträgt 15. Durch die Normalverteilung der 2w10 ist das Ergebnis für den Spieler besser abschätzbar (durchschnittlich 10,5) und Kritische Erfolge (20, bei 2w10) oder Misserfolge (2, bei 2w10) sind eher selten.[INDENT] Beim Kampf stellt der Verteidigungswert (VW) des Gegners den Mindestwurf für den Angriff dar. Nach der Bestimmung der Initative beginnt der langsamste Charakter mit dem Ansagen seiner Absichten. Dabei besitzt in der Regel jeder Charakter nur eine Aktion (Mehrfachaktionen durch einen Malus auf alle Handlungen möglich), sowie eine freie Bewegung (Kampfweite).

Beim Wirken von Magie würfelt der Charakter mit 2w10 + Magieschulenstufe+Eigenschaftsbonus (Je nach Zauber) auf einen Zielwert [11+Stufe des Zaubers]. Bei Kampfzaubern muss das Ergebnis noch zusätzlich einen bestimmten Widerstandswert (Je nach Zauber) des Gegners erreichen.

Beim Einsatz von Fertigkeiten setzt der SL je nach Schwierigkeit einen MW fest, den der Charaker erreichen muss. Bei Interaktionen, wie z.B. Einschüchtern wird der Geistige Widerstand (GW) des Opfers als MW herangezogen.
[/INDENT]IV. Rezensionen:

Falls ihr mehr wissen möchtet, so könnt ihr mich gerne Fragen oder eine der zahlreichen und im Netzt befindlichen Rezensionen ersuchen. Anstele selbst zu googlen könnt ihr natürlich auch die von mir erstelle Rezensionsliste im NaSta-Forum benutzen:

- Rezensionsliste (NaSta-Forum)

Falls ihr weitere Rezensionen kennt oder finden sollte würde ich mich freuen, wenn ihr mir dazu einen Link zukommen lassen könntet.


Das war eine meine [bisherige] kleine Einleitung über das epische darkfantasy Rollenspiel ARCANE CODEX. Bei Fragen zu System oder Hintergrund stehe ich gern zur Verfügung.
« Letzte Änderung: 14. November 2006, 04:58:52 Nachmittag von USUL »

Offline Richtenstahl

Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #1 am: 9. November 2006, 04:39:54 Nachmittag »
Habs mal kurz überflogen und muss sagen: Gefällt mir!
Allerdings würde ich bei der Beschreibung des Kompendiums weglassen, dass es "zum spielleiten sinnvoll" ist. Ich nujtze das Kompendium vielmehr als Spieler denn als SPielleiter. Klar, dass beides geht.
Das ganze Leben ist ein Spiel...


...und ich bin gut im Mogeln.

Steinknacker-Troll

  • Gast
Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #2 am: 9. November 2006, 08:31:02 Nachmittag »
Ich finds klasse. Sollte aber hier stehen. ;)

Offline USUL

Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #3 am: 14. November 2006, 04:48:46 Nachmittag »
@Euch beide: Danke für das Lob :)

Zitat
Allerdings würde ich bei der Beschreibung des Kompendiums weglassen, dass es "zum spielleiten sinnvoll" ist. Ich nujtze das Kompendium vielmehr als Spieler denn als SPielleiter. Klar, dass beides geht.
Danke für den Tipp. Ich werde noch einfügen das es natürlich auch für Spieler interessant ist ;)

@Steini: Hier gibt es ja die Homepage, wo man ebenfalls Infos zu AC findet. Aber wenn Du willst kann ich es ja zusätzlich auch hier posten :)
(Siehe oben, Erster Post)
« Letzte Änderung: 14. November 2006, 04:59:24 Nachmittag von USUL »

Steinknacker-Troll

  • Gast
Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #4 am: 14. November 2006, 05:20:21 Nachmittag »
Zitat
@Steini: Hier gibt es ja die Homepage, wo man ebenfalls Infos zu AC findet. Aber wenn Du willst kann ich es ja zusätzlich auch hier posten  :)

Gerne doch. :) Schaden kann es ja nicht, die Infos hier auf dem Forum zu haben.  :ph34r:  Schön gelayoutet wäre toll.  :D  

Offline USUL

Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #5 am: 14. November 2006, 05:33:10 Nachmittag »
Zitat
Schön gelayoutet wäre toll.  :D
Na dann tu dir keinen Zwang an und verschönere meinen Text per Zitatfunktion doch einfach mal :P ... ich werde es dann oben in den Post einfügen ;)

Steinknacker-Troll

  • Gast
Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #6 am: 14. November 2006, 05:55:48 Nachmittag »
" :D "deutet Ironie an.

Peachy

  • Gast
Einführung in die Welt von Arcane Codex
« Antwort #7 am: 17. Juni 2007, 09:23:56 Nachmittag »
Ich finde die Rezision sehr gelungen. Du hast grob die Eckpfeiler des Spiels erklärt und wie es ungefähr abläuft. Den Kern und das Ziel des Spieles hätte man noch ausfürlicher schreiben können und die Magieschulen und Fähigkeiten ein bisschen genauer erklären!
Mfg Peachy
« Letzte Änderung: 17. Juni 2007, 09:24:20 Nachmittag von Peachy »

 

SimplePortal 2.3.7 © 2008-2020, SimplePortal