Nackter Stahl Verlagsforum

Arcane Codex => Narben des Lebens - Eigenkreationen => Waren und Sklaven => Thema gestartet von: Lori Lerchenschrei am 4. Juli 2008, 09:06:03 Nachmittag

Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Lori Lerchenschrei am 4. Juli 2008, 09:06:03 Nachmittag
Leuchtkristall der Istari

Der Leuchtkristall der Istari ist ein einfach herrzustellender Leuchtkristall. Er unterscheidet sich aber in wesentlichen Merkmalen vom "normalen" Leuchtkristall. Während der "normale Leuchtkristall" dauerhaft leuchtet und meisten mit einem beschränktem Radius kann die Starke des Licht des Leuchtkristalls der Istari selbst bestimmt werden. Auch unterscheidet sich der Leuchtkristall der Istari in Größe und Farbe, denn der Leuchtkristall, oder besser die Leuchtkristalle der Istari sind verschiedenfarbig und leuchten auch in unterschiedlichen Farben. Sie haben dabei auch unterschiedliche Wirkung auf ihre Umgebung.

Die verbreiteste Variante ist der Quarz-/Bergkristall. Dieser leuchtet in einem warmen weißen Licht, dient also als einziger Stein als normale Lichtquelle. Diesen Stein findet man auch häufig in der Natur.

Ebenfalls häufig sind die Amethisten. Das Licht des Amethyst hat die Wirkung, dass diejenigen, die im Licht stehen, jede Minute einen KP erhalten.

Seltenere Steine bestehen aus Rubinen und Diamanten. Während die Rubine in einem rotem Licht strahlen, welches mit einem Lebenpunkt pro Minute heilt(bei Trollenb wird die LP generatin verdoppelt), strahlen die Diamanten mit einem blendendem weißem Licht, welches die selbe Wirkung wie Sonnenlicht hat auf alle Lebende und Untoten was da so kreucht und pfleucht.

Lapislazuli, ein Kristall von blauem Licht, macht nur Schaden gegen Urechsen, wie Drachen und Lindwürmer aber auch Schneewürmer werden betroffen. Das Licht hat einen Stärke von 4 plus 1 für jede weitere Runde die die Echse oder der Wurm sich im Licht befindet. Der Schaden beträgt 1w10 TSchaden(Rüstungsignorierend) bei Urechsen und 1w10/2TSchaden(rüstungsignorierend) bei Würmern.

Es gibt auch Gerüchte über Jade, grünes Licht, Schwefel, gelbes Licht und Bernstein, orangegelbes Licht. Die Wirkung dieser Kristalle auf die Umgebung sind weitesgehend unbekannt.

Um den Leuchtkristall der Istari braucht man den natürlich den Kristall (mindestens 2cm Radius), daher vareiren die Kosten, und einen Monat Zeit pro einspeißbaren KP, sowie entweder den Lichtaspekt auf 8, Luft-/ oder Illusionsmagie auf 9.
Die Kosten in EP berechnen sich aus dem 4fachen der einsetzbaren KP.
Sprich 4für1KP, 8für2KP, ... und 20für5KP.

Oftmals werden die Leuchtkristalle in Magierstäbe eingearbeitet; dies erfordert Gold-/Silberschmied auf 7 oder andere Schmiedefertigkeiten (Rüstung/Waffen...) auf 10 und Tischler/Zimmermann auf drei.

Nun wieder zum Kristall. Im Normalfall sieht der Kristall aus wie jeder andere seiner Art auch. Der Kristall selbst wird entweder geschliffen oder auch in Naturform belassen während man in verzauber oder einfach findet. Um die Magie zu benutzen muss man KP ausgeben, wobei man natürlich auf sein Potential achten muss. Die Reichweite seinen Lichtes berechnet sich aus der dritten Potenz der eingesetzten KP. D.h. setzt man einen KP ein hat man eien Radius von einem Meter, setzt man 2 KP ein Hat man einen Radius von acht metern, setzt man drei KP ein einen Radius von 27m, bei vier KP einen Radius von 64m und setzt man fünf KP ein einen Radius von 125m(!) der von dem Kristall ausgeleuchtet wird. Die Leuchtdauer entpricht der Zahl der eingesetzten KP in Minuten; kann aber vom Magier vorzeitig abgebrochen werden. Allerdings erhält der Magier seine KP nicht zurück.
Eine Ausnahme macht der Quarz-/Bergkristall hier entspricht die Leuchtdauer die der eingesetzten KP in Stunden.

Um den Kristall der Istari zu aktivieren muss er in die Höhe gestrekt werden und dabei die Worte: "Expecto luxorum!" gerufen werden.
Ist der Kristall in einen Stab eingearbeitet, stößt man diesen entweder auf den Boden oder reckt auch diesen gen Himmel während man die Worte ruft.
Damit der Stab in anwesenheit von Furcht austrahlenden Wesen, oder Untoten, aktiviert werden kann muss ein Willwurf gegen 12 bestanden werden. Das Licht hat eine Stärke in höhe der eingesetzten KP plus eins pro Runde die das betroffene Wesen im Licht steht. Es wird gegen die halbe Schockresistenz gewürfelt. Der Schaden beträgt eins pro Runde und ist rüstungignorierend.

Stab der Liondrelle

Einzigartiges Artefakt bzw. Relikt, angeblich wurde es der Hohepriesterin der Liondrielle von ihrer Göttin überreicht nachdem diese ihr einen Wunderschönen Tempel erbaut hatte, dieser Tempel soll sich auf Uliath stehen wird jedoch verborgen gehalten und in seinem schönsten Saal liegt der Stab auf einem Tuch, das aus den dünnsten Fäden, die je aus Lunarium gefertigt wurden, gewebt ist und in einem hellen Licht erstrahlt (Legende).
Der Stab selbst besteht aus einem weißen sehr leichten, unbekannten Material, um einen Mittelstab winden sich dünnere die Ranken gleichen und in seiner Spitze ist ein faustgroßer Diamant nahtlos eingefügt, der Stab gilt als unzerstörbar

Fokus 3 auf Aspekt des Lichts, sowie Illusionsmagie,
Fokus 5 für einen Priester der Liondrielle,
Aussenden von gebündelten Lichtstrahlen für 2 KP pro Lichtstrahl mit einem Schaden von 3W10+2 gegen jede Kreatur die unter der Erde lebt oder eine Lichtallergie besitzt,
regeneriert dem Träger 1 KP pro min,

Gerüchten zu folge soll Liondielle selbst erscheinen, wenn einer ihrer Priester mit dem Stab in seinen Händen, bei einem Kampf zum Erhalt einer besonderen Schönheit (Gegenstand, Gebäude, Reliquie oder gar Person) ums Leben kommen sollte. Sie soll den Sieg herbeiführen und den Helden mit sich nehmen!
(Artefakt von Duesterlord übernommen; ich danke)



Ich hoffe es gefällt euch, bin wie immer offen auf konstrucktive Kritik.

P.S:
Wenn ihr Kritik am Potenzsystem für die Reichweite habt, schreibt es nur hin wenn ihr einen besseren Vorschlag habt, denn ich will das der Magir was für seine KP bekommt. Und den Magier der sein ganzes Potential, für eine Sache, in einer Runde ausgibt, den will ich sehen.
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: CertusRaven am 5. Juli 2008, 12:05:16 Vormittag
Da sind mitunter Artefakte bei, die ein Spielercharakter nur unter extremen Umständen erhalten können sollte, andere wiederum sind mit Sicherheit relativ "günstig" zu haben.


Der Amethist stößt mir am meisten auf. 1KP je Runde ist wahnsinnig heftig. Und dass diese Dinger dann auch noch häufig existieren sollen, das ist ebenfalls extrem. Ich halte dieses Teil für beinahe unbezahlbar.

Der Bergkristall scheint auf den ersten Blick in Ordnung, aber auf den zweiten ist das DER Vampirkiller schlechthin. Müsste daher horrende EP-Kosten haben, um so ein Ding herzustellen.

Die Rubine sind auf den ersten Blick nur ein andersartiger Ring der Heilung. Auf den zweiten Blick ist es ein Ring der Heilung mit Flächenwirkung. Ich neige dazu die EP-Kosten dieses Baby's etwa so zu berechnen:
EP-Kosten eines Ringes der Heilung (gerade nicht im Kopf) hoch dem Radius in Metern. Und ja, ich weiß dass das extrem ist, aber es ersetzt auch im Endeffekt gleich mehrere Ringe der Heilung.

Den Diamanten finde ich fragwürdig und auch recht stark. Ich frage mich, was haben Drachen mit Untoten zu tun? Wirf so ein Ding in Goremound rein und die Stadt hat ein Problem.

Eine Woche Zeit empfinde ich als deutlich zu kurz. Eher angebracht empfinde ich eine Angabe in Monaten und Jahren. Auch sollten die Stufen der Aspekte höher sein, denn diese Dinger sind echt starker Tobak. Eine permanente Flächenwirkung ist in meinen Augen heavy.

Auch würde ich für die Anforderungen zur Herstellung die Handwerksfertigkeit Edelsteinschleifer mit einbeziehen, auf einem hohen, wenn nicht dem maximalen Level.


Edit: Ich lese gerade den Abschnitt, was die Nutzung an KP kosten soll. Okay, haut mich, ich hätt' zuerst fertig lesen sollen. ;)
Ich bin jetzt von permanent leuchtenden Steinen ausgegangen. Denkt euch also euren Teil dazu, ich hab' keinen Bock alles nochmal umzutippen. Dennoch sind die Artefakte nicht ohne, bei weitem nicht.


Der Stab ist ja so böse geklaut. Das hier ist AC und nicht Herr der Ringe! :D
Wenn man die möglichen gebündelten Lichtstrahlen auf eine gewisse Anzahl pro Tag begrenzen würde, fänd' ich den sogar als SC-Artefakt angemessen, für entsprechend hohe Kosten. Ich denke da an etwas zwischen 12 und 18 CP. Was sagen denn unsere Kompendiumbesitzer dazu?
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Phinix am 5. Juli 2008, 09:45:59 Vormittag
Ich finde eigentlich alle Steine zu heftig. Bei KP und EP Regeneration sehe ich eine minimale Zeit von einer halben Stunde pro Punkt schon als sehr stark. Auch die Sonnenlichtsteine würden in Drakia einfach zu starke Wirkung zeigen. Besonders wenn man eine horde Willensstarker Lichbringer oder Peironpriester damit ausstattet.

Dazu vermisse ich irgendwie das Gegengewicht. Also etwas was - wie in AC üblich - die Steine ansatzweise korrumpiert hat. Auch sollte die Sache es nur entweder Drachen oder Untode betreffen und nicht beides. Auch habe ich bedenken bei diesen "automatischen Schaden" durch Licht. Dann doch lieber gegen die SR oder GW würfeln lassen, bevor der Schaden kommt oder mit Furchteffekten arbeiten.

Der Stab des Gandalf braucht nicht nur einen neuen Namen, sondern auch eine entschärfung. Das mit dem Fokus für alle Schulen ist bei dem Magiesystem von AC kaum machbar, da der Stab so auf alle 7 Ebenen zugreifen müsste. Lieber da nur eine wie die Traumebene oder gleich für den Lichtaspekt (also dann eher ein Relikt, als ein Artefakt). Dennoch ist der Fokus dann schon recht hart. Auch ist Rüstungsignorierender Schaden durch Licht wirklich böse, schließlich dringt das Licht nicht durch die Rüstung bis zur Haut durch. Würde ihn von daher eher auf den GW (ausweichen ist ja bei dem Licht nicht wirklich) und betäubenden Schaden oder Furcht machen lassen. Dazu wie definierst du "dunkle Kreaturen" Untode, Dämonen, Drachen, Bestien, die Schattenhand von Nebenan? Da braucht es auch noch Ausbesserungsbedarf.

Ansonsten interessante Sache fürs Spiel, auch wenn das Vorbild klar zu erkennen ist =)
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Duesterlord am 5. Juli 2008, 12:20:43 Nachmittag
Moin,

also ich muss den anderen zustimmen die Steine müssen entweder einen negativ Aspekt bekommen, oder abgeschwächt werden! Wie wäre zum Beispiel ein KP pro Minute, sprich 12 Runden (Amethyst)?
Den Bergkristall würde ich aufgrund seiner Häufigkeit nur als einfache Lichtquelle sehen (nicht Sonnenlicht), dagegen könnte man den Diamanten mit dem Sonnenlicht ausstatten (die sind ja eher sehr selten)! Wenn das Sonnenlicht einen Vampir trifft sollte er einen Rüstungsignorierenden Schaden von 4T bekommen und eine Probe gegen Furcht ablegen, sollte er dennoch bleiben weitere 4T pro min.
Die Sache mit dem Rubin find ich ebenfalls gut, wie wärs wenn der Magier um der Gruppe LP geben zu können eigene LP verbrauchen müsste? Sprich 1 LP um im Radius allen einen LP zu geben?
Die Drachen würd ich raus lassen sonst wirds zu heftig, aber gegen Untote sollte das Licht des Diamanten wiederum eine Furchtprobe erfordern.

Ich würde die Leistungsfähigkeit der Steine auch ein weinig von ihrer Größe abhängig machen, so sollte ein Diamant von der Größe einer Murmel nicht den Radius von 125m erreichen können, hingegen ein etwa Tennisball großer schon.


Ich finde die Grundidee mit der Reichweite in Ordnung, aber nicht die KP Kosten!
Wenn die KP eine so große Reichweite ermöglichen sollen ist das eine Sache aber wenn 5 KP schon einen Radius von 125m ergeben, sollten die eingesetzten KP nicht auch die Dauer beeinflussen können!
Mein Vorschlag wäre der Magier hat entweder die Möglichkeit durch eingesetzte KP den Radius ODER die Dauer zu erhöhen. Ich denke er könnte in einer folgenden Runde weiter KP einsetzen um den zweiten Effekt zu erzielen!

Nun noch zu dem Stab.
Der Name ist voll daneben! Wie wäre es Mit "Geschenk der Liondrielle" oder einfach "Stab der Liondrielle"
Einzigartiges Artefakt bzw. Relikt, angeblich wurde es der Hohepriesterin der Liondrielle von ihrer Göttin überreicht nachdem diese ihr einen Wunderschönen Tempel erbaut hatte, dieser Tempel soll sich auf Uliath stehen wird jedoch verborgen gehalten und in seinem schönsten Saal liegt der Stab auf einem Tuch, das aus den dünnsten Fäden, die je aus Lunarium gefertigt wurden, gewebt ist und in einem hellen Licht erstrahlt (Legende),
Der Stab selbst besteht aus einem weißen sehr leichten, unbekannten Material, um einen Mittelstab winden sich dünnere die Ranken gleichen und in seiner Spitze ist ein faustgroßer Diamant nahtlos eingefügt, der Stab gilt als unzerstörbar

Fokus 3 auf Aspekt des Lichts, sowie Illusionsmagie,
Fokus 5 für einen Priester der Liondrielle,
Aussenden von gebündelten Lichtstrahlen für 2 KP pro Lichtstrahl mit einem Schaden von 3W10+2 gegen jede Kreatur die unter der Erde lebt oder eine Lichtallergie besitzt,
regeneriert dem Träger 1 KP pro min,

Gerüchten zu folge soll Liondielle selbst erscheinen, wenn einer ihrer Priester mit dem Stab in seinen Händen, bei einem Kampf zum Erhalt einer besonderen Schönheit (Gegenstand, Gebäude, Reliquie oder gar Person) ums Leben kommen sollte. Sie soll den Sieg herbeiführen und den Helden mit sich nehmen!

Hoffe es waren einige gute ansätze dabei, viel Spaß beim weiter basteln!

Grüße
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Lori Lerchenschrei am 5. Juli 2008, 01:55:19 Nachmittag
Zitat
Ich finde eigentlich alle Steine zu heftig. Bei KP und EP Regeneration sehe ich eine minimale Zeit von einer halben Stunde pro Punkt schon als sehr stark.
Zitat
Dennoch sind die Artefakte nicht ohne, bei weitem nicht.

Da ihr mehr als nur recht habt habe ich die Steine geschwächt, ich hoffe sie sind nicht mehr zu Stark. (P.S: es gibt bei keinem der Steine eine EP generation.)

Zitat
Die Sache mit dem Rubin find ich ebenfalls gut, wie wärs wenn der Magier um der Gruppe LP geben zu können eigene LP verbrauchen müsste? Sprich 1 LP um im Radius allen einen LP zu geben?
Zitat
Die Rubine sind auf den ersten Blick nur ein andersartiger Ring der Heilung. Auf den zweiten Blick ist es ein Ring der Heilung mit Flächenwirkung. Ich neige dazu die EP-Kosten dieses Baby's etwa so zu berechnen:
EP-Kosten eines Ringes der Heilung (gerade nicht im Kopf) hoch dem Radius in Metern. Und ja, ich weiß dass das extrem ist, aber es ersetzt auch im Endeffekt gleich mehrere Ringe der Heilung.

Hier zeigt sich auch ein einverständnis Meinerseits. Ich habe däfür gesorgt das es verdammt schwer wird an einen passenden Rubin zu kommen. (Man ziege mir einen 4cm großen Rubin der bezahlbar ist/existiert!)

Zitat
Nun noch zu dem Stab.
Der Name ist voll daneben!

Habe deine Variante übernommen! (War eindeutig die bessere)

Zitat
Ich würde die Leistungsfähigkeit der Steine auch ein weinig von ihrer Größe abhängig machen, so sollte ein Diamant von der Größe einer Murmel nicht den Radius von 125m erreichen können, hingegen ein etwa Tennisball großer schon.

Wir haben es hier mit Magie zu tun... Habe dennoch eine Mindestgröße angegeben. Bei Feengroßensteinen betragen die Angaben alles in cm.


Zitat
Ich finde die Grundidee mit der Reichweite in Ordnung, aber nicht die KP Kosten!
Wenn die KP eine so große Reichweite ermöglichen sollen ist das eine Sache aber wenn 5 KP schon einen Radius von 125m ergeben, sollten die eingesetzten KP nicht auch die Dauer beeinflussen können!
Mein Vorschlag wäre der Magier hat entweder die Möglichkeit durch eingesetzte KP den Radius ODER die Dauer zu erhöhen. Ich denke er könnte in einer folgenden Runde weiter KP einsetzen um den zweiten Effekt zu erzielen!

Nein! Ich möchte es möglichst einfach halten. Außerdem können keine Rassen mehr als ein Potential von fünf bekommen. Waldelfen und manch andere Rasse sogar nur von 4. (Es sei den man arbeitet mit "Legendäre Eigenschaft".)

Zitat
Auch die Sonnenlichtsteine würden in Drakia einfach zu starke Wirkung zeigen. Besonders wenn man eine horde Willensstarker Lichbringer oder Peironpriester damit ausstattet.
Zitat
Der Bergkristall scheint auf den ersten Blick in Ordnung, aber auf den zweiten ist das DER Vampirkiller schlechthin. Müsste daher horrende EP-Kosten haben, um so ein Ding herzustellen.
Zitat
Den Diamanten finde ich fragwürdig und auch recht stark. Ich frage mich, was haben Drachen mit Untoten zu tun? Wirf so ein Ding in Goremound rein und die Stadt hat ein Problem.
Da sprechen wieder dir PG oder auch die Leute die wissen was man mit PG zu erwarten hat. :unsure: Das sind sachen die ein SL verhindern sollte. Die haben bestimmt Detektoren oder Zauber um solche steine Aufzufinden wenn man diese in die Stadt schmuggeln möchte.

Ich persöhnlich würde den Rubin, und Quarz bevorzugen. Mir würde auch ein Feenrubin reichen, in einer Kette um den Hals wäre das Teil echt praktisch. Und es wäre ja nicht mal PG.
Ich erfand diese Steine weil mich die Dauerleuchtekraft der Leuchtkristalle aus dem Buch gestört hat...

Eventuell könnte man auch über die moralische wirkung der Steine nachdenken. So ein aufstrahlen eines Quarzkristall in einer Schlacht gegen untotes Gesöcks dürfte die Moral zumindest kurzfristig heben...
Mit dem Rubin muss man auch aufpassen das man in einer Schlacht nicht noch ausversehen den Feind mitheilt.
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Münsterlander am 29. Juli 2008, 06:25:45 Nachmittag
Zitat
Aussenden von gebündelten Lichtstrahlen für 2 KP pro Lichtstrahl mit einem Schaden von 3W10+2 gegen jede Kreatur die unter der Erde lebt oder eine Lichtallergie besitzt,

Ich bin mal durch Zufall hier reingestolpertaber das fällt mir doch direkt mal auf.

Irgendiwe ist die Formulierung bescheiden. Im Endeffekt kann ich damit alles unter der Erde umlegen. Desweiteren fallen Zwerge und Dunkelelfen unter die Zielbedingungen wenn ichs richtig im Kopf habe. Außerdem könnt eien witziger Erdelemetarist auf die Idee kommen ein wenig Erde in die Luft zu schmeißen und alles was darunter ist umzupusten.
Im Endeffekt muss man diesen Punkt besser forumulieren oder auf das altbekannte gegen Untote reduzieren.
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Scree am 29. Juli 2008, 09:36:10 Nachmittag
Zitat
Erdelemetarist auf die Idee kommen ein wenig Erde in die Luft zu schmeißen und alles was darunter ist umzupusten.

Nur weil man Erde auf dem Kopf hat, lebt man nicht gleich unter der Erde.
Zwerge und Dunkelelfen werden natürlich getroffen und den schaden finde ich auch recht hoch, aber das ist bei Lori oft so (finde ich zumindest)

MFG Scree
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Lori Lerchenschrei am 2. August 2008, 11:49:56 Vormittag
Zitat
Zitat
Aussenden von gebündelten Lichtstrahlen für 2 KP pro Lichtstrahl mit einem Schaden von 3W10+2 gegen jede Kreatur die unter der Erde lebt oder eine Lichtallergie besitzt,

 
@ Scree & Münsterländer

Diese Formulierung, genau wie der andere Text, stammt nicht von mir. Da es sich hier um ein Artefakt handelt, welches nur ein einziges mal existiert, und höchstwahrscheinlich irgentwo in einen Tempel auf Uliath rumgammelt kann der Stab auch ein wenig stärker sein.

Ich hatte erst ein anderen Stab der aber auf wehemente ablehnung gestoßen ist.

 
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Lori Lerchenschrei am 2. August 2008, 11:52:48 Vormittag
Zitat
den schaden finde ich auch recht hoch, aber das ist bei Lori oft so (finde ich zumindest)

MFG Scree
Genau deswegen stell ich das was ich erfinde/ mir ausdenke hier rein damit mit man es ausgleichen kann. Außerdem liegt mein vorschlag weit janseit von Powergaming.
Kann natürlich sein dass ich nicht alles sehe, oder auch Sachen übersehe, wie ein Kristall in GOremondt, oder so ahnlich, aber dafür lasse ich mich ja auch gerne belehren.

mfg
L.L.
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Overmind am 2. August 2008, 09:16:13 Nachmittag
kann es sein dass du kein SL bist? (@lori)

xD wenn nicht ist das die logische erklärung dafür dass die erstideen der items n bissi über das ziel schießen  :D  wer wünscht sich als spieler nicht den perfekten gegenstand zu seinem genial ausgedachten charakter ^^
Titel: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Lori Lerchenschrei am 3. August 2008, 01:37:29 Nachmittag
Zitat
kann es sein dass du kein SL bist? (@lori)
 
Erst einmal :(  
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Leeven Morgentau am 27. November 2012, 02:14:46 Nachmittag
Hi,
ich habe mir gerade diese Kristalle mal angesehen. Nun da ich selber unerfahrener ACler bin wollte ich mal fragen wie ich am besten den Preis für solche Kristalle errechnen kann. vor allem bei den "Häufigen"

Zudem möchte ich ja auch wissen wenn so ein Charakter mit einem 10.000GM Kristall rumläuft das er den vielleicht auch besonders sichern möchte :)

Danke
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Overmind am 27. November 2012, 03:06:55 Nachmittag
die Preise stehen im GRW 2 auf Seite 422

Leuchtkristall (schwach): 4 GM
Leuchtkristall (mittel):     8 GM
Leuchtkristall (stark):    12 GM
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Leeven Morgentau am 27. November 2012, 05:34:03 Nachmittag
räusper

danke das wusste ich schon vorher ;). War mein Fehler, hab mich schlecht ausgedrückt. Ich versuch es einfach noch mal.

2. Versuch
- Ich habe kein Kompendium :)
- Wie würdet ihr den Goldwert der Leuchtkristalle der Istari berechnen.
- Welchen Anhalt kann man für welche Fähigkeit nehmen.
- Würde mich auf 2nd Edition beziehen, sollte es ein unterschied zur 1st Edition geben.

Danke
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: CertusRaven am 27. November 2012, 05:51:48 Nachmittag
Ich habe beim besten Willen keine Ahnung wovon du redest. In GRW2 sowie Kompendium kommt der Begriff Istari jedenfalls nicht vor, sagt mir auch gerade nichts. Was soll das sein?

Bin auf den dritten Versuch gespannt. o.ô
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Overmind am 27. November 2012, 07:33:38 Nachmittag
man schaue nach ganz oben im thread =) ist ein fanwork von lori lerchenschrei ^^

btw: macht dieser den fehler zu sagen, dass die leuchtkristalle dauerleuchtkraft haben, was so einfach nicht stimmt. nachlesen und happy sein =)
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: CertusRaven am 27. November 2012, 08:03:38 Nachmittag
Nyar, der Titel war irreführend. ;_;
Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: Leeven Morgentau am 27. November 2012, 09:55:27 Nachmittag
Nun nachdem nun hoffentlich alle verstanden haben das ich von den "neuen", ganz am Anfang, vielseitig diskutierten und Grundlage dieses Threats kristallen rede, haben alle ein basis für meine Frage  ;D

Wie würdet ihr den Wert in GM dieser Kristalle errechnen.
--> Mir ist zu 100% bewust das dies gegenstände sind die der Charakter nicht beim krämer seines vertrauens an der nächsten ecke bekommt!!! Mir geht es nur darum zu wissen wie man den GOLDwert dieser gegenstände errechnen würde falls man es kaufen könnte/würde.

DANKEEEE!

Titel: Re: [magischer Gegenstand] Leuchtkristall
Beitrag von: CertusRaven am 28. November 2012, 03:22:05 Vormittag
Unabhängig davon um welche magischen Gegenstände es geht, würde ich den Preis für sowas meist am Abschnitt "Kaufpreis von magischen Gegenständen in Gold" orientiert berechnen, wie er auf S.271 im Goremound-QB aufgeführt sind.

Im wesentlichen bedeutet das, etwa 25GM je eingesetztem EP, dazu einige GM mehr für Zeitaufwand, benötigte Fertigkeiten und ähnliches.
SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal