Nackter Stahl Verlagsforum

Arcane Codex => Gesetze der Klinge - Die Regeln => Quelle des Schicksals - Die Spielleitung => Thema gestartet von: Athlan am 3. Januar 2017, 06:23:17 Nachmittag

Titel: Dramatisches System - Artefaktwaffe
Beitrag von: Athlan am 3. Januar 2017, 06:23:17 Nachmittag

Hallo zusammen
Dies ist eine Idee für eine optionale Regel, oder eher ein optionales dramatisches System, welches ich bei meiner nächsten Kampagne einführen werde. Ich bin mir bewusst, dass es viele magische Waffen, sowie die Kampfschule „Waffenmeister“ überflüssig macht. Und ja, es ist inspiriert von gewissen PC-RPGs :)
Sagt mir doch, was ihr davon haltet, und was ihr anders machen würdet.

Es grüsst
Athlan

Artefaktwaffe
Es handelt sich um Waffen legendärer Qualität, welche die SC als Belohnung am Ende einer Kampagne bekommen. Hergestellt von einem Waffenmeister mit gottähnlichen Fähigkeiten. Die Waffen verfügen über ein unglaubliches Potential, welches sie nur in der Hand eines grossen Helden entfalten. Somit ist dieses Potential für den Träger nicht von Anfang an abrufbar. Mit jeder ruhmvollen Tat, welche Träger und Waffe zusammen vollbringen, verbindet sich die Seele der Waffe enger mit jener des Besitzers.

Ich werde die Waffen als +2/+2 auf Angriff und Verteidigung, sowie +2 Magiefokus auf eine Magieschule starten lassen. Dies kann man aber dem Charakterlevel (bei meiner Gruppe ca. 60EP) anpassen.

Die Waffe bekommt für jeden Ruhmpunkt, welchen der Träger mit Hilfe der Waffe erlangt, ebenfalls einen Ruhmpunkt. Genau wie SCs bekommt auch die Waffe Ruhmränge und entsprechend einen Namen/Ruf, unter welchem sie bekannt ist.
Mit den Ruhmpunkten kann sich der Träger dann entschliessen, immer mehr von dem innewohnenden Potential der Waffe für sich verfügbar zu machen. Am besten hat der aktivierte Effekt natürlich einen Zusammenhang zu den ruhmvollen Taten, durch welche er freigesetzt wurde.

So wächst die Bekanntheit wie auch die Macht der Waffe parallel mit jener des SC und entwickelt Fähigkeiten, welche den Eigenheiten und Vorlieben ihres Besitzers entsprechen.

Der Besitzer kann mit den Ruhmpunkten der Waffe Effekte und Boni zu den folgenden Preisen kaufen (die Ruhmpunkte bleiben der Waffe erhalten, wenn es darum geht, ihren Ruhmrang zu bestimmen):
Wichtig: Die Preise sollten vom Spielleiter für den Spielstil der Gruppe angepasst werden. Abhängig davon, wie schnell die Charakter wie mächtig werden sollen, wie viele Ruhmpunkte die Charaktere bekommen, wie mächtig die SC schon sind, als sie die Waffen bekommen. Am besten multipliziert man die Preise dann mit einem passenden Faktor (x0.5, x1.5, x2, x3, …)

[Preise im nächsten Post]
Titel: Re: Dramatisches System - Artefaktwaffe
Beitrag von: Athlan am 3. Januar 2017, 06:26:16 Nachmittag
Kostenliste:








Titel: Re: Dramatisches System - Artefaktwaffe
Beitrag von: Daij_Djan am 3. Januar 2017, 07:07:59 Nachmittag
Zitat
Die Waffe bekommt für jeden Ruhmpunkt, welchen der Träger mit Hilfe der Waffe erlangt, ebenfalls einen Ruhmpunkt. Genau wie SCs bekommt auch die Waffe Ruhmränge und entsprechend einen Namen/Ruf, unter welchem sie bekannt ist.
Mit den Ruhmpunkten kann sich der Träger dann entschliessen, immer mehr von dem innewohnenden Potential der Waffe für sich verfügbar zu machen. Am besten hat der aktivierte Effekt natürlich einen Zusammenhang zu den ruhmvollen Taten, durch welche er freigesetzt wurde.

Klingt sehr nach dem bereits existierenden System für Ruhm für Gegenstände (siehe 2nd Edition Grundregelwerk, S. 232), oder?
Titel: Re: Dramatisches System - Artefaktwaffe
Beitrag von: Athlan am 3. Januar 2017, 10:30:55 Nachmittag
GRW S. 323, stimmt.

Mit dem Unterschied, dass Waffe UND Träger den Ruhm bekommen, und dieser zur Berechnung von Ruhmrängen nicht verschwindet.

Titel: Re: Dramatisches System - Artefaktwaffe
Beitrag von: Barbaren-Dave am 5. Januar 2017, 06:00:04 Vormittag
Ich sehe das ähnlich. Bis auf diese Ruhmsache klingt das nach dem existierenden, offiziellen System. Hast du eine In-Game-Logik für die "doppelte" Vergabe von Ruhmpunkten? Die Abgabe von Ruhmpunkten an die Waffe hat ja die In-Game-Logik, dass deine Ruhmestaten mit besonderer Betonung für die Leistung der Waffe erzählt werden (z.B.: "Wäre Blutsäufer, meine fabelhafte Axt, nicht so scharf, dass sie wohl auch Diamanten schneiden könnte, hätte ich den Eisernen Wächter nie besiegt!"). Wenn du meinst, dass dein Charakter dabei "zuviel" investiert, dass seine Waffe magisch wird, könntest du vielleicht (als Optionalregel) seinen Ruf darauf begründen, dass er der "Träger von [Waffen/Artefaktname einfügen]" ist. Dann könntest du die Punkte doppeln, aber bei Verlust der Waffe, geht auch der Ruf verloren (bzw. der Ruhm).
SimplePortal 2.3.7 © 2008-2022, SimplePortal